Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Blattläuse bekämpfen

Warme Jahre sind ein Segen für Blattläuse. Von diesen gab es in den letzten Jahren immer mehr. Doch Gärtner sind von der wachsenden Blattlaus Population wenig begeistert. Sie haben ein Ziel: die vielen Blattläuse bekämpfen.

Blattläuse bekämpfen - das funktioniert auch mit Hausmitteln ohne Chemie

Blattläuse bekämpfen – das funktioniert auch mit Hausmitteln ohne Chemie

  • Doch wie geht man am besten vor?
  • Welche Maßnahmen helfen?
  • Gibt es natürliche Mittel oder Hausmittel, die die Blattlaus erfolgreich bekämpft?
  • Soll man Chemie einsetzen und wen ja, welche?
  • Gibt es natürliche Feinde der Blattlaus, die es sich zu fördern lohnt?

Diese und andere Fragen beantworten wir in unserem Gartenratgeber gegen Blattläuse. Bleiben Sie dran!

Was hilft gegen Blattläuse?

Blattläuse befallen im Frühjahr die jungen Triebe unzähliger Pflanzen und richten dort ungeheure Schäden an.

Wer seine Rosen, Obstbäume oder sein Gemüse, wie Paprika, Gurken, Auberginen und andere Zier- und Nutzpflanzen retten möchte, braucht einen Plan für den Kampf gegen die Blattlaus. Blattläuse bekämpfen kann man auf vielerlei Arten.

Wer mit seinem Hausmittel keinen Erfolg bei der Schädlingsbekämpfung im Garten hat, sollte nicht aufgeben. Im Garten kann nach anderen möglichen Hausmitteln gegen Blattläuse Ausschau gehalten werden. Wir nennen hier mehrere Möglichkeiten, vorhandene Blattläuse loszuwerden. Darunter auch einige Fressfeinde der Blattläuse, mit denen man ganze Blattlauskolonien biologisch und ohne Chemie eindämmen oder ganz bekämpfen kann.

Sollte, wider Erwarten, keine davon wirklich helfen oder die Blattläuse werden immer mehr, bleibt jederzeit der Weg in den Online Shop oder Fachhandel, um ein chemisches Mittel zu kaufen, offen. Es ist aber definitiv umweltfreundlicher und gesünder, auf die chemische Keule zu verzichten.

Mittel gegen Blattläuse

Gerade an Gemüse oder in Gewächshäusern sollte die biologische Bekämpfung der Blattlaus im Vordergrund stehen.

1. Hausmittel gegen Blattläuse

Die biologischen Variationen zur Blattlausbekämpfung

Biologisch hergestellte Hausmittel bedürfen einer längeren und aufwendigen Anwendung und sind unschädlich für die Gesundheit und unsere Umwelt.

Um Pflanzenschädlinge natürlicherweise zu vernichten, greifen Sie in Ihren eigenen Vorratsschrank. Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps für Pflanzenschutz aus eigenem Haus und Garten.

Wasser

Bei Befall einzelner Pflanzen genügt es manchmal, die Schädlinge mit dem Finger abzuwischen oder mit Wasser herunter zubrausen.

Neemöl

Neemöl ist in Gartencentern und auch hier online als gebrauchsfertige Lösung erhältlich. Das Neemol enthält Bitterstoffe, die die Blattläuse vom Fressen abhalten. Das Neemöl ist für die Pflanze und für andere Nützlinge, wie Bienen, Marienkäfer, Schlupfwespen und Co. ungiftig.

Anwendung:

  • Die Pflanzen werden idealerweise am frühen Morgen mit gebrauchsfertiger Lösung sorgfältig eingesprüht.
  • Besonders die Pflanzenunterseite muss behandelt werden.
  • Das Öl muss einwirken. Es sollte nicht regnen oder gar abgewaschen werden.
  • Ein paar Tage später sind die Pflanzen frei von Schädlingen.

 

Niemöl mit Rimulgan (Emulgator) 250ml / Niem Neem ***FERTIG GEMISCHT***von erlesene-naturprodukte.de*
  • Niemöl (Neemöl) & Rimulgan (Emulgator), schon fertig gemischt für den sofortigen Gebrauch.
  • Niemöl (Neemöl) ist als wirksames biologisches Mittel zur Schädlingsbekämpfung und - abwehr bekannt und wirkt dabei so sanft, dass es auch immer...
  • Niemöl ist ein hochwertiges Pflanzenöl, das im schonenden Kaltpressverfahren aus den Samen des Niembaums gewonnen wird.
  • Niemöl wehrt Schadinsekten wie Buchsbaumzünsler,Blattminierer, Flöhe, Käferlarven, Läuse, Raupen, Stechmücken, Wanzen, Zecken, Zikaden usw. ab.
  • Niemöl unterstützt die Pflanzen bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts und verleiht den Blättern einen gesunden Glanz. Durch seine...
wesentlich. Neemöl mit Emulgator 500ml - fertig Gemischt für sofortige Anwendung*
  • Neemöl oder Niemöl kaltgepresst mit Emulgator - kann sofort mit Wasser gemischt und angewendet werden
  • nur durch die Kombination mit einem Emulgator vermischt sich das Neemöl mit Wasser. Ideal zur Anwendung als Spray in einer Sprühflasche.
  • bitte maximal im Verhältnis 1:100 mischen - verleiht den Pflanzen einen schönen Glanz und hilft bei der Abwehr von Schädlingen z.B. Milben,...
  • Niemöl erhält und pflegt die Pflanzen des Gartens und trägt dazu bei das natürliche Gleichgewicht beizubehalten. Vorgemischte Lösung bitte...
  • Produkte von wesentlich. beschränken sich auf die wesentlichen Inhaltsstoffe. Finden Sie bei Amazon viele weitere hochwertige Produkte von...

Rapsöl

Rapsöl bildet einen schmierigen Film auf dem Gewächs, er erschwert den Blattläusen das Festhalten.

Anwendung:

  • 90 Milliliter Rapsöl auf fünf Liter Wasser, wenige Spritzer Spülmittel bewirken eine Vermischung des Öls mit dem Wasser. Die Rapsöl-Wasser-Mischung ist mit einer Pflanzenspritze auf die Pflanzen aufzutragen. Bei erneutem Befall sollte die Mischung nach ungefähr einer Woche nochmals eingesetzt werden.

 

Milch

Milch ist ein weiteres Hausmittel bei der Blattlausbekämpfung

Anwendung:

  • 200 Milliliter Wasser und 100 Milliliter Milch vermischt in eine Sprühflasche geben. Die befallenden Pflanzen werden damit tropfnass eingesprüht. Die Prozedur kann bei Bedarf nach ein paar Tagen wiederholt werden.

 

Schwarzer Tee

Um die Blattläuse zu bekämpfen kann der Rest vom Schwarzen Tee, der beim Relaxen im Garten übrig geblieben ist, auf die Pflanzen gegeben werden.

Anwendung:

  • Einen Tee aus zwei Teebeuteln gut 15 Minuten ziehen lassen. Den abgekühlten Tee auf die Pflanze sprühen.

 

Oregano

Oregano enthält einige Substanzen, die gegen Blattläuse wirken.

Anwendung:

  • Einen Sud aus 100 Gramm frischen oder 10 Gramm getrockneten Oregano bereiten und 15 bis 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend durchsieben, den Sud 3:1 mit Wasser verdünnen und auf die Pflanzen sprühen.

 

Spülmittel

Es bildet einen glitschigen Film, der verhindert, dass die Sauginsekten sich an den winzig kleinen Pflanzenhärchen festhalten. Spülmittel nimmt Läusen die Atemluft, die Läuse ersticken.

Anwendung:

  • Fünf Milliliter Spülmittel mit einem halben Liter Wasser sowie einen Spritzer Spiritusmischen mischen und mit einer Sprühflasche auf die Pflanzen verteilen. Bei Bedarf kann das Einsprühen wiederholt werden.

 

2. Mittel aus dem Garten gegen Blattläuse

Ihr Garten bietet folgende, biologische Möglichkeiten zur Blattlausbekämpfung:

 

Brennnessel-Jauche

Blattläuse bekämpfen – mit Jauche. Ja, beim Ansetzen der Jauche aus Brennnessel riecht diese etwas, aber sie ist sehr wirksam. Dieses Hausmittel wird bei frühem und mittlerem Befall angewendet. Für die Herstellung einer Brennnessel-Jauche erntet man blühende Brennnesseln.

Anwendung:

  • Ein Kilogramm frischer Kräuter bleiben in ungefähr 10 Litern Wasser 14 Tage zum Gären stehen. Der dabei entstehende, unangenehme Geruch wird durch Zugabe von einer Handvoll Gesteinsmehl gemildert. Ein Liter von der entstehenden Jauche ist mit 10 Litern Wasser zu verdünnen, bevor sie im Abstand von zwei Wochen auf befallene Pflanzen gespitzt wird.

 

Ackerschachtelhalm-Jauche

Ackerschachtelhalm-Jauche wirkt nur zur Vorbeugung oder am Anfang des Befalls.

Anwendung:

  • 200 Gramm getrocknetes oder ein Kilogramm frisch geerntetes Kraut für 24 Stunden in zehn Liter kaltem Wasser einweichen, danach zwei Liter der Jauche mit zehn Litern Wasser verdünnen und die Pflanzen wöchentlich damit spritzen oder gießen.

 

Rhabarberblatt-Brühe

Die Brühe aus Rhabarberblättern hilft auch gegen die Schwarze Bohnenlaus und ist daneben als Dünger anzusehen.

Anwendung:

  • 500 Gramm der Blätter eine halbe Stunde lang in drei Litern Wasser kochen, die Flüssigkeit wird wöchentlich mehrmals auf die Pflanzen ausgebracht.

3. Tiere als Fressfeinde der Blattlaus

Marienkäfer

Blattläuse bekämpfen – dafür gibt es einen Spezialisten im Garten. Ein natürlicher Fressfeind der Blattläuse ist der Marienkäfer. Die Blattlausbekämpfung ist erfolgreicher, wenn Marienkäferlarven eingesetzt werden. Sie vernichten mehr Schädlinge als ausgewachsene Marienkäfer. Die roten Käfer mit den schwarzen Punkten, z.B. die Zweipunktmarienkäfer (Adalia bipunctata) sind auch online zu erwerben.

Sie dürfen nur im Freien eingesetzt werden, weil sie im Innenbereich sterben. Marienkäfer finden im Freien ausreichend Nistplätze, vermehren sich und die nächste Generation wird die Blattläuse aussichtsreich vernichten.

30 Stück Marienkäfer Larven - Nützling gegen Blattläuse - Biologischer Pflanzenschutz*
  • Zweipunkt Marienkäfer Larven - Adalia bipunctata Marienkäfer sind schlechthin das Symbol für den biologischen Pflanzenschutz - Und dass zurecht:...
  • Liefergroesse: 30 Stück:Ausreichend für ca. 10 m²

Dazu noch ein Marienkäferhotel und sie machen sich diese kleinen nützlichen Käfer lange Zeit zum Helfer, um die Blattläuse zu bekämpfen.

Florfliegen gegen Blattläuse

Genau wie die Marienkäferlarven, kann man Larven von Florfliegen (Chrysopida), auch Goldauge genannt, erwerben. Achtung: die kleinen Helfer bei der Schädlingsbekämpfung saugen die Blattläuse aus. Diese sterben dadurch. Doch sie werden nicht aufgefressen, ihre Körper sind erst einmal noch auf der Pflanze zu sehen.

150 Florfliegenlarven - Nützling u.a. gegen Blattläuse und Thrips*
  • Florfliegenlarven - Chrysoperla carnea Die Florfliegenlarven werden in Pappwaben versendet, deren Zellen mit je einer Larve bestückt sind. Diese...
  • Liefergroesse: 150 Stück:Ausreichend für ca. 10 m²

Diese können durch einen Florfliegenkasten unterstützt werden.

Gallmücken zum Blattläuse bekämpfend

So eine Blattlaus-Gallmücke (Aphidoletes aphidimyza) ist sehr klein, aber sehr effektiv im Kampf gegen die Blattlauskolonien. Vorausgesetzt sie hat den richtigen Gegenspieler.

Beim Einsatz der Gallmücke sollte man die zu bekämpfende Blattlausart kennen. Denn sie funktionieren z.B. nicht bei der schwarzen Bohnenlaus. Auch Blattlausschlupfwespen stehen nicht unbedingt auf ihrem Speiseplan.

Die Gallmücken können jedoch nur bei recht hoher relativer Luftfeuchtigkeit ihre Arbeit aufnehmen. Diese sollte um, besser über 70 % liegen. Bestellt man sie, werden sie als Puppen ausgeliefert. Eingesetzt wird die räuberische Gallmücke nur im Sommerhalbjahr.

VGO... 200 Gallmücken gegen Blattläuse für 10 qm*
  • Vgo... Gallmücken (Aphidoletes aphidimyza) dienen zur effektiven und gleichzeitig nachhaltigen Bekämpfung von Blattläusen
  • Die räuberische Gallmücke kann von März bis September eingesetzt werden und wird vorbeugend oder sofort beim Auftreten von Blattläusen...

Weitere Gegenspieler der Blattlauskolonien

Weitere Gegenspieler der Blattlaus sind Schlupfwespen und Blumenwanzen. Ein Schlupfwespenweibchen nimmt es in einer Woche mit über 500 Blattläuse auf. Sie wirken als Parasit und fressen die Blattläuse aus dem Inneren heraus. Die Blattläuse werden zu ballonartigen beigefarbenen Mumien.

4. Chemische Pflanzenschutzmittel

Es sind verschiedene chemische Pflanzenschutzmittel zur Blattlausbekämpfung im Handel erhältlich, sie sind allerdings mit Vorsicht einzusetzen. Denken Sie aber daran, das chemische Spritzmittel oder Stäbchen der Gesundheit für Mensch und Tier schaden können.

Der Gebrauch von Spritzmitteln, auch bei befallenen Zimmerpflanzen, muss stets im Freien erfolgen, um die eigene Gesundheit nicht zu gefährden. Ebenso dürfen die chemischen Hilfen Insekten und nützliche Tiere nicht in Gefahr bringen und müssen keine oder nur eine kurze Wartezeit haben.

Es ist abzuraten, Salat, Kräuter und Obstbäume mit chemischen Pflanzenschutzmitteln zu behandeln, denn einige davon weisen für Menschen gesundheitsschädigende Substanzen auf. Die Ernte wäre nach der Anwendung längere Zeit ungenießbar.

Der Mensch muss allerdings nicht gleich die „chemischen Keule“ schwingen! Fast jeder Gartenfreund oder Zimmerpflanzen-Besitzer schwört auf sein eigenes Hausmittel, um die Blattläuse erfolgreich zu bekämpfen.

AngebotBestseller Nr. 1
Celaflor Schädlingsfrei Careo Konzentrat Zierpflanze, Vollsystemisches Mittel mit schneller und breiter Wirkung gegen Blattläus, Zikaden, Weiße Fliege,...*
  • Vollsystemisches Mittel mit schneller und breiter Wirkung
  • Gegen saugenden und beißenden Schädlinge an Zierpflanzen, Blattläuse, Zikaden, Weiße Fliege, Schild-, Woll- und Schmierläuse sowie Rüssel- und...
  • Gute Wirkung gegen den Buchsbaumzünsler
  • Anwendung im Gewächshaus und im Freiland
  • Nicht bienengefährlich
AngebotBestseller Nr. 2
Celaflor Schädlingsfrei Careo Rosenspray - 750 ml*
  • 750 ml Sprühflasche
  • Anwendungsfertig mit vollsystemischer Wirkung
  • Bekämpft alle beißenden und saugenden Schädlinge an Zierpflanzen
  • Schnelle und breite Wirkung - Wirkt auch gegen Spinnmilben
  • Schutz von innen - Nicht bienengefährlich
AngebotBestseller Nr. 3
COMPO Nativert Blattlaus-frei AF, Bekämpfung von saugenden Insekten an Zierpflanzen, Obst und Gemüse, 750 ml*
  • Hochwirksames, nicht bienengefährliches Mittel zur Bekämpfung von saugenden Insekten wie Blattläusen, Spinnmilben, Weißen Fliegen, Thripsen,...
  • Einfach und effektiv: Zuverlässige und schnelle Befreiung von Schädlingen im Garten, auf Balkon und Terrasse oder im Gewächshaus, Wirkstoff...
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßiges Besprühen der befallenen Pflanzen bis zur sichtbaren Benetzung, Spritzungen in den frühen Morgen- oder späten...
  • Anwendungsfertiges Produkt, Gebrauch nur in voller, zugelassener Konzentration, Nicht bienengefährlich, Kühle, trockene und frostfreie Lagerung in...
  • Lieferumfang: 1 COMPO Nativert Blattlaus-frei AF, 750 ml, Art.-Nr. 21961

Nach der Behandlung

Wenn im Sommer Pflanzen gegen Blattlausbefall behandelt werden, ist dafür zu sorgen, dass diese schnell wieder trocknen. Feuchtigkeit ist ein perfekter Nährboden für Mehltau, Pflanzenrost, Braunfäule und Pilze.

Wie kann man vorbeugend gegen Blattläuse tätig werden?

Beugen Sie Blattläusen vor, indem Sie für Ihre Pflanzen perfekte Voraussetzungen schaffen. Diese brauchen optimale Wachstumsbedingungen, um Blattläuse abzuwehren.

Es gibt Pflanzen, die von Blattläusen gemieden werden, daher sind auch angrenzende Pflanzen vor diesen Schädlingen geschützt.

Lavendel oder Bohnenkraut halten die Schädlinge vom Beet fern.
Lavendel oder Bohnenkraut halten die Schädlinge vom Beet fern.

Wenn sie zwischen bedrohte Pflanzen eingepflanzt werden, zeigen sie eine präventive Wirkung gegen Blattläuse. Grundsätzlich ist von Monokulturen abzusehen.

Mischkulturen dagegen erwirtschaften ein ökologisches Gleichgewicht in der Anlage und wirken vorbeugend einem denkbaren Blattlausbefall vor.

FAQs zu Blattläusen

Wie sieht das Schadbild bei Blattlausbefall an Pflanzen aus?

Besonders charakteristisch ist der klebrige Belag, der Honigtau, den die Blattläuse hinterlassen. Sitzen sie auf der Blattunterseite, so verfärbt sich das Blatt, kräuselt sich oder rollt sich zusammen. Das Blatt stirbt ab. Da die Blattlaus ein saugendes Insekt ist, wird die Pflanze geschwächt und kann ebenfalls verkümmern oder eingehen.

Wie kann man die Eier der Blattläuse bekämpfen?

Am Ende eines Gartenjahrs legen die Blattläuse ihre Eier an Gehölzen ab, daraus schlüpfen dann im Frühjahr die nächsten Blattläuse. Ein Weißanstrich für Obstbäume hat sich bewährt, um überwinternde Läuse und ihr Gelege fortzuschaffen.

Die Behandlung der gesamten Pflanze mit einer Rapsöl-Wasser-Mischung bietet sich ebenso an. Der Ölfilm verhindert den Sauerstoffaustausch, sodass die noch vorhandenen Eier der Blattläuse absterben.

Helfen Ameisen gegen Blattläuse?

Leider nicht, man sieht sie oft zusammen an einer Pflanzen, z.B. bei Rosen wie Beetrosen oder Stockrosen. Daraus haben einige die Schlussfolgerung gezogen, dass Ameisen gegen Blattläuse helfen.

Es ist genau das Gegenteil der Fall. Die Ameisen bilden mit den Blattläusen eine Symbiose. Sie mögen die Honigtau Ausscheidungen der Blattläuse. Dafür päppeln sie die Blattläuse um an die begehrte Flüssigkeit zu kommen. Die Ameise verteidigt im Gegenzug die Blattlaus gegen Fressfeinde. Dennoch sollten die Ameisen auch Ameisen im Rasen nicht vernichtet, sondern lediglich umgesiedelt werden, denn Ameisen sind Nützlinge.

Gibt es in heißen Jahren mehr Blattläuse?

Ja!

Warme Jahre sind Insektenjahre.

Damit gibt es auch mehr Blattläuse.

Produkte rund um die Bekämpfung von Blattläusen

Fazit: Blattläuse bekämpfen

Blattläuse bekämpfen ist das Ziel eines jeden Gärtners, dessen Pflanzen von den saugenden Insekten befallen sind. Der Umwelt und des Gartens zu liebe sollten die Hausmittel gegen Blattläuse als erstes probiert werden. Die Palette von Möglichkeiten ist sehr groß. Auch wenn das eine oder andere natürliche Mittel aus dem Haushalt oder dem Garten zur Bekämpfung etwas mehr Arbeit bedeutet, so lohnt es sich. Das ökologische Gleichgewicht bleibt erhalten und wird nicht durch das Blattläuse bekämpfen zerstört.

 

Garten Redaktionsteam

Unser gartenbegeistertes Redaktionsteam veröffentlicht auf unserer Seite Ratgeber-Gartenpflege.de regelmäßig viele nützliche Informationen rund um die Gartenpflege, den benötigten Gartengeräten und vielen schönen Dingen rund ums Thema Garten. Selber mit der Hege und Pflege eines großen Gartens seit vielen Jahren mit Liebe zum Grün beschäftigt, geben wir gern unser Wissen an andere Hobby-Gärtner weiter.

Letzte Artikel von Garten Redaktionsteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 11.07.2019 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang