Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Gartenkralle

Die Gartenkralle, auch als Erdkralle bezeichnet, ist unersetzlich und darf in keiner Ausstattung eines Gärtners bzw. Hobbygärtners fehlen. Die Gartenkralle ist ein relativ junges Werkzeug zur Bodenbearbeitung. Dennoch ist sie bei Hobbygärtnern überaus erfolgreich. Warum eigentlich? Rückenschonend und mit wenig Bücken kann der Gärtner mit dem Krallen Werkzeug auch schwere Böden auflockern, Umgraben, Dünger und Kompost unterheben und unliebsames Unkraut leicht jäten.

Nützlich und praktisch für viele Gartenarbeiten

Eine Gartenkralle ist unentbehrlich bei der Gartenarbeit. Sie dient zu Auflockerung der Erde, um die Wasser- und Nährstoffaufnahme des Bodens zu verbessern. Dünger oder Kompost können damit, zur Steigerung der Bodenqualität, untergemischt werden.

Krallen zur leichten  Bodenbearbeitung werden vorwiegend zur Pflege von Beeten eingesetzt, aber auch zur Rasenpflege (wenn die Rasendecke nicht zu dick ist) und sogar beim Auflockern von harten /(Lehm-) böden kann sie eingesetzt werden. Das kommt dann natürlich auf die Qualität der jeweiligen Kralle an.

Ideal ist die Erdkralle auch zum Jäten. Vor allem bei widerstandsfähigem Unkraut, wie dem tiefwurzelnden Löwenzahn, funktioniert die Gartenkralle genial einfach. Die Zinken reichen tief in den Boden, fassen sie das Unkraut aus verschieden Richtungen und mit einer kurzen Drehbewegung wird die Pflanze samt Wurzeln komplett entfernt. Gleichzeitig spart sie den Einsatz von chemischen Unkrautvernichtungsmitteln.

Gartenkralle – Die Bestseller

Bestseller Nr. 1 Gartenkralle GC820-06 GardenClaw
Bestseller Nr. 2 Gartenkralle Gartenfreund 5 Zinken
Bestseller Nr. 3 Dehner Gartenkralle, 90 cm
Bestseller Nr. 4 rewe Gartenkralle Unkrautkralle Boden-Kultivator Gartengerät Ratschen-Funktion
Bestseller Nr. 5 Freund Victoria 1990614 Gartenkralle 68099, Grün/grau, 40 x 25 x 15 cm
Bestseller Nr. 6 Am-Tech Gartenkralle

Warum soll es ausgerechnet eine Gartenkralle sein?

Die Gartenarbeit lässt sich mit dem richtigen Gartenwerkzeug gleich viel leichter verrichten. Das Umgraben im Garten kann eine sehr anstrengende Aufgabe sein, aber leider lässt sich diese meist nicht vermeiden.

Gartenkralle versus Spaten

Die Erdkrallen bietet seinem Anwender die Möglichkeit an, diese kraftraubende Arbeit, selbst bei trockenen Böden, nahezu mühelos und ermüdungsfrei zu erledigen. Heben und Bücken wird hier auf ein Minimum reduziert. Hier ist sie dem Spaten oft überlegen.

Die Gartenkralle arbeitet viel genauer als ein Spaten und weniger invasiv. Sie lässt sich ist deutlich zeitsparender und ergonomischer als ein Spaten einsetzen. Vor allem im Frühjahr lässt sich damit der Garten ideal vorbereiten.

Gartenkralle versus Gartenhacke

Die Besonderheit dieses Gartenwerkzeuges liegt darin, dass sich damit die Erde auflockern lässt. Und das Auflockern gelingt dabei gänzlich ohne, dass das Erdreich komplett umgegraben werden muss. Das jährliche Umgraben der Beete oder sonstiger Bereiche im Garten ist besonders dann wichtig, wenn eine Neuanpflanzung vorgenommen werden soll und um das Erdreich vorab zu belüften. Dabei schafft das Gartenwerkzeug auch schwere, z.B. lehmige Böden.

Der Anwendungsbereich der Gartenkralle ähnelt dem einer Gartenhacke. Nur braucht es hier keine Körperkraft für Hackbewegungen, sondern lediglich die Kraft, die Kralle in die Erde zu drehen.

So kann sich die Pflanze oder eben das Saatgut besser mit dem Erdreich verbinden und es erfolgt eine bessere Wasseraufnahme. Die Pflanzen können so viel besser wachsen und gedeihen, als wenn der Boden nicht mithilfe einer Gartenkralle gelockert werden würde. Die Gartenkralle erweist sich als Allrounder.

Tipp

Unser Tipp 1: Große Gartenkralle

Freund Victoria 1990614 Gartenkralle 68099, Grün/grau, 40 x 25 x 15 cm*
  • 4 große und 2 kleine Zinken
  • Stahlstiel pulverbeschichtet, mit Kunststoffgriffen
  • Länge total: 102 cm

Unser Tipp 2: Kleine Hand Gartenkralle

GARDENA combisystem-Kleingrubber: 3-Zinken-Gartenkralle zum Lockern und Lüften des Bodens, Arbeitsbreite 7 cm, ergonomischer Griff, Korrosionsschutz (8921-20)*
  • Wurzelschonende Bodenbearbeitung: Der Gardena combisystem-Kleingrubber eignet sich optimal zum wurzelschonenden Lockern und Lüften des Bodens
  • Komfortable Handhabung: Der ergonomisch geformte Griff mit Weichkunststoff-Komponente liegt besonders angenehm in der Hand, außerdem ist der Griff am Ende...
  • Hochwertige Herstellung: Das combisystem-Kleingerät ist aus hochwertigem Qualitätsstahl hergestellt und dank der Duraplast Beschichtung optimal gegen...
  • Arbeiten ohne Bücken: Für ein rückenschonendes Arbeiten kann der Handgriff einfach abgenommen und durch einen beliebigen combisystem-Stiel ersetzt...
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena combisystem-Kleingrubber (Stiel nicht im Lieferumfang enthalten, separat erhältlich)

Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Neben dem Auflockern des Erdreiches kann die Gartenkralle noch bei vielen weiteren Arbeiten im Garten zum Einsatz kommen. Mit der Gartenkralle lässt sich nicht nur der Boden im Beet auflockern, sondern auch noch neuer mineralstoffreicher Boden ins bereits vorhandene Erdreich mit einarbeiten. Mit anderen Gerätschaften könnte diese Arbeit zwar ebenfalls erledigt werden, dies wäre allerdings viel aufwendiger und zudem noch kraftintensiver.

Im Gegensatz zu sonstigen Gartenwerkzeugen lässt sich mit der Gartenkralle auch viel präziser arbeiten. So lassen sich mit der Gartenkralle auch nur kleine Flächen bearbeiten beispielsweise um ein Gebüsch herum. Gleichermaßen können selbstverständlich große Flächen in Angriff genommen werden. Der Gärtner bzw. Hobbygärtner weiß zudem den Komfort der Gartenkralle sehr zu schätzen.

Wie ist die Gartenkralle aufgebaut?

Eine Gartenkralle besteht immer aus einem Griff und einem Aufsatz aus Metall. Dieser Aufsatz hat – je nach Hersteller – zwischen fünf und sechs Zinken. Die Zinken können verschiedene Längen haben.

Viele Gartenkrallen haben zwischen Griff und Aufsatz einen Stiel.

  • Krallenkopf mit Zinken
  • Stiel
  • Handgriff

Die meisten Modelle der Gartenkralle mit Stiel haben einen T-Griff, der ergonomisches Arbeiten ermöglicht. Bei einigen Modellen ist der Griff leicht gebogen, so dass die Drehbewegung leichter möglich sein soll.

Passen Sie auf, dass Griffstück und Stiel verschweißt sind und nicht verschraubt. Eine Gartenkralle wird ziemlich beansprucht, die Schrauben können sich immer wieder lockern.

Mit Stiel oder ohne Stiel?

Viel Platz wird zur Aufbewahrung der Gartenkralle nicht benötigt. Sie besteht aus einem etwa hüfthohen Stiel, an dem am Ende zum Boden hin eine Art „Kralle“ angebracht ist, welche in verschiedene Richtungen geformt sind. Zudem besitzt die Gartenkralle zwei Haltegriffe, mit welchen das Bedienen dem Anwender leichter fallen soll.

Mit einer Gartenkralle mit Stiel kann der Boden bequem bearbeitet werden, Sie müssen sich z.B. zum Unkrautjäten nicht bücken. Das schont den Rücken – vorausgesetzt die Größe stimmt. Es gibt Krallen in verschiedenen Größen.

Hat die Kralle einen höhenverstellbaren Teleskopgriff, kann man sie exakt auf die Größe des jeweiligen Benutzers einstellen. Allerdings (Hersteller fragen) ist ein Teleskopstiel unter Umständen weniger stabil als eine durchgehende Stange.

Beim Kauf auf den Stiel achten!

  1. Beim Einkauf sollte darauf geachtet werden, dass der passende Stiel mitgeliefert wird. Das gilt zu mindestens dann, wenn man noch keinen Stiel vorrätig hat.
  2. Ideal ist, wenn das Gartenwerkzeug aus einem Stück besteht, so kann sich keine Schraube lockern. Die Kralle bleibt stabil, die Gefahr, dass sie mit der Zeit wackelt, wird gebannt.
  3. Die Länge des Stiels sollte ja nach Körpergröße ausgewählt werden. Der Stiel liegt in der Regel bei 0,8 bis 1,10 Meter Länge. Es gibt jedoch auch Produkte, die einen höhenverstellbaren Stiel besitzen.
  4. Grundsätzlich sind die Geräte für Links- und für Rechtshänder geeignet. Es schadet jedoch nicht, sein ausgewähltes Modell noch genauer zu prüfen, sollte man eine Linkshändergartenkralle suchen, denn es gibt durchaus links- und rechtsdrehende Varianten.
  5. Ergonomisch geformte Stiele bieten noch einen höheren Komfort bei der Arbeit

Unser Tipp 3: Gartenkralle mit höhenverstellbaren Stiel

Gartenkralle GC820-06 GardenClaw*
  • Unentbehrlich bei der Arbeit in Ihrem Garten
  • Verbessert die Wasser- und Nährstoffaufnahme des Bodens
  • Besonders vorteilhaft bei Einsätzen an engen Stellen
  • Scrollen Sie nach unten für mehr Informationen!
  • Größe: bis zu 175 cm

Handkrallen – kleine Gartengrubber

Unter dem Begriff Gartenkrallen findet man auch oft kleine Gartengrubber oder auch Handgartenkrallen genannt, die aber nicht mit der großen Gartenkralle mit langen Stiel verwechselt werden dürfen. Sie haben oft nur 3 Zinken und einen kurzen Stiel. Mit diesem muss sich der Gärtner bei der Gartenarbeit bücken. Sie können auch nicht so tief in die Erde eindringen, wie die großen Modellen.

Dennoch haben sie ihre Berechtigung, denn mit den kleinen Handkrallen können kleine Blumen- und Gemüsebeete, Hochbeete, Kübel und Rabatten leicht und schonend pflegend durchgegrubbert werden. Sie übernehmen hier eher die Funktion einer kleinen Unkrauthacke. Sie ist ebenso handlich und kann schnell eingesetzt werden. Allerdings sind die Flächen in ihrer Größe begrenzt, die man mit diesem kleinen Gartengrubber in Form der Handgartenkralle pflegen kann.

Aus welchen Materialien besteht die Kralle für den Garten?

Da eine Gartenkralle ein sehr einfaches Gerät ist, sollte sie unbedingt robust und stabil sein. Aber auch bei intensiveren Beanspruchungen (Wurzeln entfernen) soll sie sich nicht sofort verbiegen.

Gartenkrallen sind deshalb immer aus Metall, welches höchste Qualität hat, z.B. gehärteter Stahl. Viele Gartenkrallen sind pulverbeschichtet, eine spezielle, sehr hochwertige Form der Lackierung. Dadurch setzt das Gartengerät kein Rost an.

Der T-Griff besteht meist aus Kunststoff, ein weicher, gummiähnlicher Kunststoff erleichtert den Griff, Hartplastik ist nicht geeignet, da man schnell abrutscht.

T-Griffe gibt es in leicht gebogener oder gerader Form. Passen Sie auf, dass Griffstück und Stiel verschweißt sind und nicht verschraubt. Eine Gartenkralle wird ziemlich beansprucht, die Schrauben können sich immer wieder lockern.

Welcher Hersteller darf es sein?

Die wichtigsten Hersteller sind Dehner und Gardena. Dehner betreibt Gartencenter, dort kann man die Gartenkralle auch mal in die Hand nehmen und testen (wie schwer, kann ich sie gut handhaben)? Ein weiterer führender Hersteller hochwertiger Gartenprodukte ist Gardena. Auch Gartenfreund, Stanley, Garden Claw oder Fiskars produzieren seit einigen Jahren gute und innovative Gartenkrallen.

Weniger bekannt ist Freund Victoria. Dabei handelt es sich um eine sehr traditionsreiche deutsche Firma aus Baden-Württemberg, die schon seit mehr als 100 Jahren Hacken und Gabeln für die Landwirtschaft herstellt. Aus deren Entwicklungen von hochwertigen und gut durchdachten Profiwerkzeug kann der Hobbygärtner profitieren.

Am besten ist es, wenn man sein Wunschprodukt vor dem Kauf einmal in die Hand nimmt. So lässt sich leicht herausfinden, welche sich am ehesten für die eigenen Arbeiten im Garten eignet. Ein gutes verarbeitetes Material ist bei der Gartenkralle wichtig, denn das Gerät muss schließlich den im Boden befindlichen Widerständen wie Steinen usw. trotzen.

Der gewiefte Gärtner achtet vor allem auf ein langlebiges Gartenwerkzeug. Wer sich für ein Produkt eines Markenherstellers entscheidet, hat mehr Chancen gute Qualität zubekommen, als es bei Angeboten von Chinesischen Händler der Fall ist.

Garantie

Markenhersteller geben die gesetzliche Garantie von zwei Jahren auf ihre Produkte, das ist selbstverständlich. Die Garantie bei deutschen Herstellern zu bekommen, ist sicherlich leichter, als bei einem Hersteller aus China. Bei einigen Markenherstellern wird der Garantiezeitraum auch erweitert. Darüber hinaus hat man höhere Chancen ein Ersatzteil zu bekommen, sollte doch einmal etwas kaputt gehen.

Unser Tipp 4: Gartenkralle von Dehner

Dehner Gartenkralle, 90 cm*
  • besonders nützliches Utensil für den Garten
  • z.B. zum Boden lockern oder Unkraut entfernen
  • aus gehärtetem Stahl hergestellt
  • robust & langlebig
  • exklusiv bei Dehner erhältlich

Die Bedienung

Die Gartenkralle kann im Stehen verwendet werden, ohne sich bücken zu müssen.

Die Kralle wird in den Boden gedrückt. Um mehr Kraft dafür zu Erzeugen, kann der Fuß mit zur Hilfe genommen werden, wenn die Konstruktion dieses zulässt. Das Gerät wird hälftig gedreht, um den Boden zu lockern. Beim Drehen wird der Boden gelockert und das Unkraut herausgezogen. Anschließend wird das Gartenwerkzeug wieder aus dem Boden gezogen.

Dabei sollte nicht vergessen werden, dass je tiefer man das Erdreich auflockern möchte, umso kräftiger muss das Gerät im Boden gedreht werden.

Die Pflege

Die Erdkralle sollte nach jedem Einsatz gesäubert werden. Dazu reicht es, sie vom groben Schmutz zu befreien. Vor dem Winterquartier bekommt sie eine intensivere Behandlung und eventuell auch etwas Pflegemittel. Im Frühjahr wird sie kontrolliert und eventuell noch mal gepflegt. Insgesamt ist die Gartenkralle sehr pflegeleicht und kann dem Gärtner über viele Jahre ein nützliches Gartenwerkzeug sein.

Vorteile der Gartenkralle zusammengefasst

  • Rückenschonendes Arbeiten, kaum Bücken notwendig
  • Kraftsparendes Arbeiten
  • Ergonomische und auch höhenverstellbare Griffe ermöglichen eine komfortable Bedienung
  • Auch schwerere Lehmböden können gelockert werden
  • Die Nährstoffaufnahme und die Wasseraufnahme des Boden wird verbessert
  • Unkraut kann leicht gejätet werden
  • Für kleine und enge Bereiche im Garten ebenso geeignet
  • Für den Boden schonender als die Arbeit mit einem Spaten
  • Platzsparende Aufbewahrung

Fazit: Die Gartenkralle ist ein unverzichtbarer Allrounder

Für jeden Gärtner bzw. Hobbygärtner ist die Gartenkralle ein unverzichtbares Gartenwerkzeug. Es lässt sich leicht anwenden und benötigt bei Nichtgebrauch kaum Platz.

Das Krallenwerkzeug ermöglicht eine bequeme und ermüdungsfreie Anwendung und ein nahezu müheloses Umgraben sämtlicher Gartenbereiche. Ganz gleich ob große oder kleine Flächen. Ob große Beete oder nur kleinere Arbeitsanwendungen.

Die Kralle zur Bodenbearbeitung ist nicht nur dazu da, um den Boden aufzulockern. Viele Gärtner sind sich unlängst der weiteren Einsatzbereiche bewusst. So kann die Gartenkralle das gesamte Jahr über verwendet werden und nicht nur im Frühling. Sie lässt sich wunderbar für jegliche Art von Anpflanzung verwenden. Zudem lässt sie sich wunderbar als Werkzeug einsetzen, mit dem mühelos das lästige Unkraut entfernt werden kann.

Für große Flächen kommt die großes Gartenkralle zum Einsatz.

Um in kleinen, verwinkelten Gärten den Boden aufzulockern oder in kleinen Beeten Unkraut zu jäten, kann ein kleines Gartenkrallenmodell sinnvoll und besser eingesetzt werden. Auch für die Arbeiten in Blumenkästen und Pflanzenkübeln oder zur Pflege von Hochbeeten ist eine kleine Handgartenkralle hervorragend geeignet.

Die Gartenkralle ist für die meist aufwendige Gartenarbeit der Gartenpflege ein unverzichtbarer Allrounder. Es sollte in keiner guten Gartenausrüstung fehlen, hilft das Werkzeug zur Unkrautentfernung doch, dass die Pflanzen gut gedeihen und der Wasserhaushalt im Boden optimiert wird. Unkräuter haben bei regelmäßiger Anwendung keine Chance.

Quellen Gartenkralle

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Gartenkralle

Mein Schöner Garten: https://forum.mein-schoener-garten.de/viewtopic.php?t=31279

NDR: https://www.ndr.de/ratgeber/garten/Den-Gartenboden-umgraben-oder-lockern,gartenboden106.html

Bestseller Gartenkralle

Hier geht es weiter mit den Bestsellern. Vielleicht ist auch Ihre neue Gartenkralle mit dabei?

Bestseller Nr. 7
Silverline 07609 Kralle Garten mit Griff schwarz 95 cm*
  • Kopf aus Stahl mit Malerei pulverbeschichtet.
  • , Griff aus Kunststoff
  • Ideal für anbauen.
  • Farbe: Schwarz
AngebotBestseller Nr. 8
Einhell Elektro Bodenhacke GC-RT 7530 (750 W, 30 cm Arbeitsbreite, 20 cm Arbeitstiefe, ergonomischer und klappbarer Führungsholm)*
  • Einfache und effektive Bodenbearbeitung mit kraftvollem 750 Watt Motor und leichtem Gewicht für sicheres und komfortables Arbeiten
  • Robuste Hackmesser für schnelles Arbeiten und geringen Verschleiss
  • Ergonomischer und klappbarer Führungsholm für komfortables Arbeiten und platzsparendes Verstauen nach der Arbeit
  • 2-Punkt-Sicherheitsschalter zur sicheren Bedienung
  • Kabelzugentlastung gegen Beschädigung der Zuleitung
Bestseller Nr. 9
Erdkralle mit 5 Zinken und Handgriff*
  • mit 5 Zinken ca. 140mm lang
  • mit einer Zentrierspitze
  • Gesamtlänge ca. 960mm
  • solides Qualitätsprodukt
  • Gewicht ca. 1600g
Bestseller Nr. 10
Erdkralle, 5 Zinken, mit Zentrierspitze*
  • Stahl, rot, 1200 mm -
  • 5 geschmiedete Zinken mit Zentrierspitze -
  • zur Rücken schonenenden Lockerung der Pflanzerde und des Bodens
AngebotBestseller Nr. 11
Fiskars Unkrautstecher Xact, schwarz / orange, 14,3 x 3,7 x 0,4 cm, 1020126*
  • Bequemes Unkrautstechen in rückenschonender Arbeitshaltung
  • Besonders geeignet für Löwenzahn
  • Greifen des Unkrauts aus verschiedenen Richtungen durch tief in den Boden reichende Arme dank patentiertem Mechanismus
  • Einfaches Entfernen des Unkrauts aus den Greifarmen durch Schieben des Griffs
  • Optimiertes Pedaldesign für 30% höhere Belastbarkeit
Bestseller Nr. 12
GARDENA Unkrautstecher: Unkrautentferner für effizientes Entfernen von Unkraut, mit Auswerfer, aus gehärtetem Stahl, duroplastbeschichtet (3517-20)*
  • Rückenschonend: Unkraut kann einfach und ohne lästiges Bücken entfernt werden
  • Hände bleiben sauber: Der integrierte Auswurfmechanismus entfernt das Unkraut mühelos per Knopfdruck
  • Kraftsparend: Die patentierten Spezialmesser sorgen für ein müheloses Entfernen von Unkraut
  • Langlebige GARDENA-Qualität: Dank robuster Konstruktion aus gehärtetem, duroplastbeschichtetem Stahl
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA Unkrautstecher
Bestseller Nr. 13
Gartenkralle Gartenfreund mit Kunststoffgriffen | 5 Zinken | 95 cm Gesamtlänge | Gartenhelfer | Erdkralle*
  • Bestens zur Bodenbearbeitung bzw. Bodenauflockerung geeignet
  • Mit Kunststoffgriffen
  • 5 Zinken
  • Gesamtlänge: 95 cm (ermöglicht ein Rückenschonendes arbeiten)
  • Schwarz pulverbeschichtet

Garten Redaktionsteam

Unser gartenbegeistertes Redaktionsteam veröffentlicht auf unserer Seite Ratgeber-Gartenpflege.de regelmäßig viele nützliche Informationen rund um die Gartenpflege, den benötigten Gartengeräten und vielen schönen Dingen rund ums Thema Garten. Selber mit der Hege und Pflege eines großen Gartens seit vielen Jahren mit Liebe zum Grün beschäftigt, geben wir gern unser Wissen an andere Hobby-Gärtner weiter.

Letzte Artikel von Garten Redaktionsteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 23.03.2019 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang