Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Japangarten – japanischer Gartenzauber auch hierzulande

Möchten Sie sich ein Stück Fernost nach Hause holen? Japanischer Zauber im heimischen Garten? Das ist nicht schwer, einen Japan Garten kann jeder anlegen. Eine etagenförmig geschnittene Kiefer, ein kugelförmig geschnittener Ahorn als Solitärgehölz oder ein japanischer Fächerahorn und ein paar japanische Zwergazaleen können ein ostasiatische Gartenflair auch in unseren Breiten versprühen. Doch ein japanischer Garten ist mehr als ein Stückchen Grün.

 

Japangarten mit Brücke und Teich

Japangarten mit Brücke und Teich

Der japanische Garten – ein grünes Stück japanischer Kultur

In der japanischen Kultur spielt die Harmonie von Körper und Seele eine große Rolle. Hierzu wurde die Meditation und Konzentration auf das Wesentliche bereits vor Jahrhunderten gefördert. Ein Ausdruck dieser Kultur sind japanische Gärten, deren Sonderform ein Zen Garten ist. In letzterem kommen nur Steine und Moos als Gestaltungselemente vor.

Der japanische Garten lebt von Formgehölze.

Japanischer Philosophie im Garten

Der Japangarten ist nicht nur Ausdruck japanischer Gartenkunst sondern auch japanischer Philosophie.

Typische japanische Gärten sind in geometrischen Formen angelegt, die meist asymmetrisch verlaufen. Hierdurch erhält der Betrachter abhängig von seinem Standpunkt und Blickwinkel einen anderen Eindruck von der Anlage und andere Interpretationsmöglichkeiten der Gestaltungselemente.

Elemente wie Steine vor einem kleinen Hügel können als Tiere aufgefasst werden, in Kies geharkte Wellen symbolisieren Wasser und Moos symbolisiert Alter und Weisheit.

Ein Dualismus von Ewigkeit und Vergänglichkeit wird oft durch Kombination immergrüner Sträucher wie Kiefern neben Pflaumen- oder Kirschbäumen symbolisiert. Weitere Interpretationsmöglichkeiten werden mit Gestaltungselementen wie Hügeln, Steinen, Hecken oder Seen gestaltet. Hecken werden oft geometrisch beschnitten, beispielsweise in Form von Kugeln oder Rechtecken.

Bücher zum Japangarten – Die Bestseller

Bestseller Nr. 1 Zen-Gärten: Philosophie Inspiration Meditation
Bestseller Nr. 2 Der Gast im Garten: Roman
Bestseller Nr. 3 50 Highlights Japan. Bild-Reiseführer in das faszinierende Inselreich Japan. Bildband mit den Top 50 Sehenswürdigkeiten. Entdecken Sie die reizvollen...

Elemente des japanischen Gartens

  • Immergrüne Gewächse in Form geschnitten
  • Geharkte Kiesflächen
  • Große Steine
  • Wasser in Bewegung

Ausgewählte Symbolik des Japangartens

Gestaltungselement - Symbol
  • Steine – stehen für Tiere oder für Götter auf Erden
  • Wasser – steht für große Wasserflächen, wie Seen und Ozeane
  • Kies und Sand – stellt Wasser dar
  • Wellen im Sand – Wellen im Wasser
  • Pflaumen – und Kirschbäum – Vergänglichkeit
  • Immergrüne Kiefern – Ewigkeit
  • Wasserfall – ein fast unüberwindbares Hindernis was es zu überwinden gilt
  • Koi im Teich – Symbol für hohes Lebensalter

Die Gestaltung

Ein klassischer japanischer Garten folgt anderen Gesichtspunkten und Idealen als europäische Grünanlagen. Japan ist von der Struktur her an vielen Stellen steinig oder gebirgig und weist an den bewohnbaren Stellen eine hohe Bevölkerungsdichte auf.

Die Gestaltung der Gartenanlagen folgt diesen äußeren Umständen. In der Kultur wird somit auf ungestörte Rückzugsmöglichkeiten ein hoher Wert gelegt. Wertvoller Platz wird nicht unnötig verschwendet, was sich unter anderem in der Bonsai-Kultur widerspiegelt.

Ein beherrschendes Element des klassischen japanischen Gartens ist die „präzise Unförmigkeit“- ein japanischer Garten wird als Ebenbild der japanischen Kultur streng kontrolliert und gepflegt, damit jeder andere Blickwinkel neue Eindrücke hervorruft.

Ein Japangarten ist immer vom Grund auf geplant, hier wird wenig dem Zufall überlassen.
Die Japangärten als Zen Gärten Beispiele

Die Japangärten als Zen Gärten Beispiele

Japanische Teichgärten

Eine Abwandlung bzw. Sonderform des Japangarten ist der Teichgarten. Hier handelt es sich um einen Wassergarten. Hier symbolisiert Wasser sowohl den allgegenwärtigen Fluss der Zeit sowie Vergänglichkeit. Dieses fließt im Idealfalle als kleiner Bach oder Wasserfall durch den Garten, bevor es im Teich ankommt. In diesem werden bei gehobenen Stil Koi-Karpfen gehalten.

In Japan wurden Teehäuser gerne abgeschieden an einem kleinen Teich gebaut, damit die Gäste der Teezeremonie diese in Ruhe und Konzentration zelebrieren konnten. Die Bewegung der Fische im Fischteich stellt an dieser Stelle einen willkommenen Kontrast und Kontrapunkt zur sonstigen Ruhe dar.

 

 

Der ZeJapangarten Garten als japanischer Teichgarten

Der Japangarten als japanischer Teichgarten

Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Typen von Japan Gärten, wie japanische Steingärten, Teegärten oder Moosgärten.

Gärten im asiatischen Stil bei uns anlegen

Zunehmend werden Elemente der asiatischen Kultur geschätzt und in die eigentlich fremde europäische Umgebung integriert. Die japanischen Gartenkultur findet auch bei uns immer mehr Anhänger.

  • Anlegen lässt sich so ein asiatischen Garten überall da, wo mit Steinen und Sand bzw. Kies gebaut werden kann.
  • Gegebenenfalls hilft eine kleine Kunststoffplane als Sperrschicht gegen Unkraut von unten.
  • Eine solide Begrenzung als Windschutz ist immer sinnvoll und fördert Ruhe und Abgeschiedenheit bei der Pflege und Meditation. Als Wind- und Sichtschutz kann ein Bambuszaun eingesetzt werden.
  • Ideal ist der Bambus auch für Beeteinfassungen, für Stege und japanischen Holzbrücken.
  • Teiche mit Fischbesatz sollten über Netze oder Blickschutz verfügen, damit keine Vögel die Fische fangen.
  • Je nach Vorliebe sollte die geometrische (Un)Förmigkeit genau geplant werden, ansonsten können sich neue Muster bei der Pflege ergeben.
  • Als Pflanzen kommt ebenfalls der Bambus voll zur Geltung, aber auch Rhododendron und Azaleen.
  • Immergrüne Pflanzen werden als Formgehölze gehalten.
  • Kiefern findet man in etagenform geschnitten.
  • Ein Kugelahorn dient dem Blickfang.
  • Ein kleines Teehaus kann das japanische Gartenfeeling abrunden.
  • Ein Garten Buddha als große Gartenfigur oder ein Buddha Kopf versprüht fernöstliches Flair. Der Buddha strahlt Harmonie und Zufriedenheit aus.

Gartenpflege des asiatischen Gartens

Im Sinne der japanischen Kultur wird eine Entspannung und Abschalten von der Welt bei der Anlage und Pflege des Gartens erreicht. Hierbei konzentriert man sich auf die (teilweise recht monotonen) Tätigkeiten der Gartenpflege und findet bei der Arbeit eine Phase der Entspannung und hoher Konzentration.

  • Die Gartenpflege besteht darin, den Kies zu glätten, Laub zu entfernen und die Muster neu einzuharken.
  • Die Gehölze müssen regelmäßig gepflegt und in Form geschnitten werden.
  • Japanische Azaleen brauchen z.B. viel Wasser, hier muss regelmäßig gegossen werden.

Japanische Gärten im Winter

Die kalte Jahreszeit stellt jeden Garten vor andere Herausforderungen. Je nach Steinmaterial kann dieses durch gefrierendes Wasser verwittern, oder durch überfrierendes Wasser glatt und unpassierbar werden.

In original japanischen Gärten werde im Winter Seile über die Bäume gespannt. Es entsteht ein Seilzelt. Diese Seile sorgen dafür, dass der Schnee nicht in seiner Wucht auf die Bäume und deren Äste fällt. Damit sind die Bäume, die oft in Puschelform geschnitten sind, besser geschützt.

Im Winter ist auch Pflege vonnöten, um den Eindruck des Gartens zu erhalten oder ihm bei Schneefall vollkommen neue Akzente zu geben. Schnee und Raureif können hier elegant in die Symbolik einbezogen werden, wahlweise als Erstarrung und Neuanfang bei Tauwetter oder erstarrendes Wasser.

Saikai Garten

Einen japanischen Miniatur-Garten kann mit Hilfe der alten japanischen Saikai Kunst auf kleinen Raum selbst angelegt werden. Dabei wird eine Saikai Landschaft aus Moosen, Steinen, kleinen Gehölzen und Figuren auf einer Unterlage im Kleinformat modelliert.

 

Zum Zen Garten

Rund um den Japanischen Garten

Japangarten Deko

AngebotBestseller Nr. 1 Worldconnection XXXL Großer Buddha 70 cm Steinfigur Garten Deko Figur Skulptur Feng Shui sitzend
Bestseller Nr. 2 INtrenDU Garten Buddha in klasse Messingoptik aus Stein Statue Figur Skulptur Deko
AngebotBestseller Nr. 3 Steinfigur Buddha in Schiefergrau, Figur Deko Statue Garten frostsicher

Viel Spaß beim Japangarten Anlegen. Suchen Sie die schönsten Pflanzen und die beste Deko für einen eigenen Japan Garten aus und genießen Sie den Sommer in ihrem japanischen Garten.

Garten Redaktionsteam

Unser gartenbegeistertes Redaktionsteam veröffentlicht auf unserer Seite Ratgeber-Gartenpflege.de regelmäßig viele nützliche Informationen rund um die Gartenpflege, den benötigten Gartengeräten und vielen schönen Dingen rund ums Thema Garten. Selber mit der Hege und Pflege eines großen Gartens seit vielen Jahren mit Liebe zum Grün beschäftigt, geben wir gern unser Wissen an andere Hobby-Gärtner weiter.

Letzte Artikel von Garten Redaktionsteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 13.12.2019 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang