Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Zen Garten

Der Zen Garten im typischen Kare-san-sui-Stil gehört zum Japangarten und damit zu den hohen Kunst der Gartengestaltung. Er setzt die Natur mit einer hohen Symbolkraft ganz bewusst in Szene. Dabei geht es um Reduktion. Weniger ist in einem Zen Garten mehr. Der Garten mit all seinen Flächen ist stark harmonisch und oft auch symmetrisch gestaltet.

Der Zen Garten mit seinen Pflanzen und Gestaltungselementen offenbart sich dem Betrachter zur Entspannung von Körper und Geist. Dazu hat er viele Flächen aus Kies, die den Geist wieder neu anregen und dem Körper neue Energie geben. Um den Prozess noch zu intensiveren wird der Kies geharkt, so dass Muster oder Kreise entstehen. Pflanzen werden sparsam verteilt und ausgewählte größere Steine wirken wie Inseln im Meer. Der Mensch, der einen Zen Garten betritt, soll sich als Element des Gartens, als Teil des Ganzen fühlen.

 

Zen Garten mit vielen typischen Gestaltungselementen

Zen Garten mit vielen typischen Gestaltungselementen

Einen Zen Garten anlegen und gestalten

Einen Zengarten geschickt anlegen und überlegt gestalten will gelernt sein. Vielleicht orientieren Sie sich streng an den Vorgaben oder Sie bedienen sich Ihrer eigenen Fantasie. Selbstverständlich können asiatische fernöstliche Muster mit europäischen Punkten verbunden werden. Entscheiden Sie selbst und gestalten Sie Ihr eigenes kleines Reich. Ein Zen Garten kann als Quelle der Kraft, Inspiration oder des Glücks verstanden werden. Er ist ein Ort der Entspannung und der Meditation. Wer es weniger spirituell mag, kann sich einfach über eine gelungene Garten-Architektur freuen.

Sollten Sie sich folgende Fragen stellen: Wie legt man ihn an oder welche speziellen Anordnungen gibt es, kann ganz einfach geantwortet werden. Sie bestimmen es selbst. Als ambitionierter Hobbyhandwerker können Sie sich online oder in Gartenbroschüren die notwendige Hilfe suchen.

Natürlich könnten Sie einen Profi beauftragen, der Ihnen ein perfektes Konzept anbietet. Auf jeden Fall sollte auf Harmonie und eine bewusste Auswahl der einzelnen Materialien geachtet werden. Natürlichkeit ist wichtig. Schließlich geht es um den Einklang von Mensch und Natur.

Bücher zum Zen Garten– Die Bestseller

Bestseller Nr. 1 Zen-Gärten: Philosophie Inspiration Meditation
Bestseller Nr. 2 Japanische Zen-Gärten: Wege zur Kontemplation
Bestseller Nr. 3 Gärten im Glas: Exotische Landschaften in Miniatur

Einen Zengarten anlegen

Einen Zengarten anlegen

Einen Zengarten anlegen

Weniger ist mehr.

Welche Farben sind passend?

Grün tut gut, steht für Leben und ist in der Natur zu finden. Unterschiedliche farbliche Nuancen wirken noch inspirierender und sind im reichlichen Maß zu finden. Sofern Wasser eingebunden werden, kommt die Farbe Blau hinzu.

Durch Zierkies und kleine Steinchen können zusätzliche Farben benutzt werden. Zu grün verhält sich rot komplementär und der Farbe Blau liegt im Farbkreis gelb gegenüber.

Sie können mit diesen Farben spielen und sie bewusst in Szene setzen. Natürlich kann weiß ebenso verwendet werden, was für Reinheit steht und ein wenig schwarz als Umrandung für die Beete sollte nicht fehlen, ganz nach Geschmack.

Der traditionelle Zen Garten wird mit einheitlichen Zierkies bestückt. Graue, helle, weiße Töne herrschen vor.

Welche Pflanzen findet man im Zengarten?

Der Zen-Garten wird von vielen klein blättrigen Büschen dominiert. Dazwischen findet man Hügel mit Moos bedeckt. Je weiter man nach außen schaut, desto höher kann die Bepflanzung werden. Erhaben zeigen sich Bäume. Alles zusammen soll einen vollendete Harmonie ergeben.

Pflanzen im Zen Garten
  • Rotahorn
  • Koniferen
  • Immergrüne Kiefer
  • Japanischen Rotkiefer
  • Bambus
  • Bonsai
  • Kirschbaum
  • Pflaumenbaum
  • Farne
  • Moose
  • Magnolien
  • Lorbeer
  • Hortensien
  • Rhododendren

Auch die Pflanzen im Garten haben eine Symbolik, so stehen die Kiefern, die immer grün ist, für die Ewigkeit, die Kirsch- und Pflaumenbäume, die verblühen, für die Vergänglichkeit.

Entscheiden Sie sich für Pflanzen, zu denen Sie eine Beziehung haben. Der Anblick soll Ihnen Freude bereiten und zeigen, dass klare Strukturen in Verbindung mit gesunden Pflanzen für den Menschen einen hohen Stellenwert besitzen. Alles hat eine bestimmte Bedeutung im Leben – dies wird sich Ihnen schon bald erschließen.

Zierkies zur Deko und zum Harken

Der Zierkies gibt dem Zen Garten eine Form und Gestalt, mit ihm kann man das Auge führen. Er kann ganze Flächen füllen oder Wege zieren. Der Untergrund für eine Zierkiesfläche sollte immer eben sein. Auch bietet sich eine Abdeckung in Form eines Gartenvlieses an, so dass das Unkraut gebannt wird und die Optik nicht zerstört.

Die Kiesfläche im Zen Garten wird zur Gartenpflege und zur Meditation geharkt. Dabei entstehen symmetrischen Formen, Kreise oder Wellenbewegungen im Kies. Die eingeharkten Wellen im Kies symbolisieren Wellen im Wasser. Hier wird Gartenpflege als Meditation und zur Erreichung einer inneren Ruhe betrieben.

Um ein harmonisches Bild zu bekommen, was im Zen Garten von großer Wichtigkeit ist, sollte Kies in gleicher Größe und Farbe die Grundlage für die Zen Gartengestaltung spielen.

Steine im japanischen Garten
  • Zierkies und Ziersplitt
  • Basaltsplitt
  • Granitsplitt
  • Schiefer, Split aus Schieferton
  • Marmorsplitt
  • Große Steine, Findlinge

Zum Zierkies

Beliebte Zen Deko einbeziehen

Warum nicht bestimmte Sichtachsen schaffen, farbliche Hingucker schaffen oder eine Statue in den Mittelpunkt setzen? Auch ein Materialmix kann einfallsreich und ansprechend zugleich wirken. Allerdings sollten Wuchsformen der Bäume und Spiritualität im Mittelpunkt stehen.

Wasser spielt in vielen japanischen Gärten eine große Rolle, so kann ein Gartenteich im japanischen Stil oder ein Wasserfall als ein zentrales Gestaltungselement eingesetzt werden. Der Wasserfall hat ein besondere Symbolik, er scheint unüberwindbar als Hindernis zu sein, aber es ist zu Erstreben, diese Hindernisse aufs Leben übertragen zu meistern. Im Gartenteich finden Koi Karpfen ihr Zuhause, sie symbolisieren ein langes Leben.

Achten Sie auf ein Zentrum im Zen Garten. Daraus ergeben sich einzelne Kraftfelder, die harmonisch miteinander verbunden sind. Die eigentliche Deko ist der Garten selbst. Verzetteln Sie sich nicht in einem Überfluss. Sowohl das Auge als auch die Seele sollten hier Kraft tanken können. Eine Reizüberflutung ist nicht nur störend, sondern auch entgegen des Zen.

Was bei der Planung beachten?

Generell gilt die Devise: Es ist erlaubt, was gefällt. Schließlich handelt es sich um den eigenen Garten. Man möchte sich wohlfühlen und einen Ort der Stille, Besinnung und der Schönheit schaffen. Allerdings sollten ein paar grundlegende Dinge beachtet werden.

Auch wenn bestimmte Mustergärten sehr verlockend sind: Der eigene Garten dient als Grundlage. Sofern man nur eine kleine Fläche zur Verfügung hat, können nicht ganze Parkflächen verplant werden. Der Garten sollte nicht überladen werden.

Eine verhaltene, minimalistische Gestaltung kommt der Zen-Kultur sehr viel näher als Kitsch und zu viel Deko. Ebenso sollte man auf eine bewusste Auswahl der Pflanzen achten. Die klimatischen Verhältnisse sind entscheidend. Schließlich kommt der nächste Winter bestimmt und man möchte nicht jedes Jahr von Neuem beginnen – also langfristig planen und nichts dem Zufall überlassen.

Zen Gärten in Miniaturausführung

Zen Gärten können auch in Miniaturausführung für den Innenraum als Bausatz gekauft werden, beispielsweise als Blickfang im Büro. Hier können die Gedanken dann bei der rituellen Pflege mit entsprechenden Miniaturgeräten erneut fokussiert werden.

Rund um den Zen Garten

Zen Garten Deko

Zen Light Buddha Grace Fontaine, Kunstharz, Bronze, 26 x 26 x 40 cm*
  • Harmonische Form
  • ecoulement abwechslungsreiches
  • Buddha-Statue abnehmbar
  • Pumpe leise
  • LED-Beleuchtung mit Farbwechsel

Viel Spaß beim Zen Garten Anlegen. Suchen Sie die schönsten Zen Garten Pflanzen und die beste Zengarten Deko für sich aus und genießen Sie den Sommer in ihrem Zen Garten.

Garten Redaktionsteam

Unser gartenbegeistertes Redaktionsteam veröffentlicht auf unserer Seite Ratgeber-Gartenpflege.de regelmäßig viele nützliche Informationen rund um die Gartenpflege, den benötigten Gartengeräten und vielen schönen Dingen rund ums Thema Garten. Selber mit der Hege und Pflege eines großen Gartens seit vielen Jahren mit Liebe zum Grün beschäftigt, geben wir gern unser Wissen an andere Hobby-Gärtner weiter.

Letzte Artikel von Garten Redaktionsteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 25.06.2019 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang