Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Bewässerungscomputer

Technik hat in vielen Bereichen des Lebens den Alltag maßgeblich erleichtert. Diese Arbeitserleichterung muss jedoch nicht erst nach dem Betreten des Hauses beginnen. Mit der Hilfe eines Bewässerungscomputers präsentiert sich auch der Garten von seiner schönsten Seite. Bewässerungscomputer werden zur Steuerung von Bewässerungssystemen eingesetzt. Sie werden nicht nur in Gärten, sondern auch in Wohn-, Gewerbe- und Landwirtschaftsumgebungen eingesetzt. Ihre Hauptfunktion besteht darin, eine genaue und effiziente Wasserverteilung bereitzustellen. Bewässerungscomputer werden auch Smart Controller genannt.

Diese intelligente Gartenbewässerung kann für für eine Vielzahl von Aufgaben programmiert werden: Sie können an bestimmten Tagen und zu bestimmten Zeiten bewässern, sie könnten einen automatischen Regensensor bereitstellen oder die Bodenfeuchtigkeit überwachen. Was es über diese technischen Hilfsmittel für die Gartenbewässerung zu wissen gibt, lässt sich im folgenden Ratgeber in Erfahrung bringen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Bewässerungscomputer schalten die Wasserzufuhr automatisch ein und aus
  • Bewässerungszeiten können vorprogrammiert werden
  • Die Computer sind kompatibel mit verschiedenen Bewässerungssystemen
  • Teilweise sind mehrere Zyklen pro Tag programmierbar
  • Die Stromversorgung erfolgt zum Großteil per Batterien
  • Einige smarte Computer lassen sich per App steuern
  • Displays erleichtern das Ablesen der eingegebenen Einstellungen

Was ist ein Bewässerungscomputer?

Ein Bewässerungscomputer ist ein Gerät, das ein Bewässerungssystem überwacht und steuert. Es wird in vielen verschiedenen Arten von Anwendungen eingesetzt, z. B. in Gewächshäusern, auf Rasenflächen und in Gärten in Wohngebieten, Obstplantagen, Weinbergen und landwirtschaftlichen Betrieben.

Bewässerungssteuerung (depositphotos.com)

Bewässerungssteuerung (depositphotos.com)

Genauer hingeschaut, ist ein Bewässerungscomputer ist ein Steuermodul, welches sich zwischen dem Zufluss des Wassers und dem Bewässerungssystem befindet. Hierbei kann es sich um Rasensprenger ebenso wie Gartenregner oder Tropfschlauch handeln.

Mithilfe des Computers lassen sich exakte Zeiträume einstellen, in denen der Computer das Wasser fließen lässt oder wieder ausschaltet. Das betrifft die Tageszeit ebenso wie die Länge des Zeitraums, in welchem das Wasser fließen soll.

Vergleichbar mit anderen Elektrogeräten hat auch der Bewässerungscomputer eine technische Entwicklung durchlebt und lässt sich heute auch in Verbindung mit Apps oder Smarthome-Systemen nutzen.

Unser Produkt Tipp:

Angebot
Gardena Bewässerungssteuerung Select: Automatische und zeitsparende Bewässerung, flexible Bewässerung dank 3 Zeitplänen, Water Now-Funktion (1891-20),...*
  • Automatische Bewässerung: Mit einer Gardena Bewässerungssteuerung wird Ihr Garten zuverlässig und komfortabel bewässert – auch wenn Sie nicht...
  • Flexible Bewässerung: Es lassen sich drei unterschiedliche, voneinander unabhängige Zeitpläne (Bewässerungsstart, -dauer, - wochentage) erstellen
  • Einzigartige Benutzeroberfläche: Einfache und intuitive Programmierung dank Dreh- und Drückprinzip
  • Water Now: Eine manuelle Bewässerung z. B. zur Befüllung eines Eimers ist jederzeit und ohne Abnahme der Steuerung per Knopfdruck möglich
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena Bewässerungssteuerung Select, Made in Germany

Beliebte Bewässerungscomputer – Die Bestseller

Bestseller Nr. 1
Gardena 271687 Bewässerungscomputer MultiControl duo: Automatische Bewässerungssteuerung, Wochentage programmierbar, bis zu 3 Bewässerungen pro Tag, mit...*
  • Flexible Bewässerungseinstellungen: Zwei komplett unabhängig programmierbare Ausgänge können mittels abnehmbaren Bedienfeld eingestellt werden
  • Wassersparend und ökologisch: Gardena Regensensor und Gardena Bodenfeuchtesensor (optional erhältlich) können pro Ausgang angeschlossen werden. Je...
  • Batteriebetrieb: Eine handelsübliche 9-V Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten) versorgt den MultiControl duo ca. ein Jahr lang mit Strom
  • Automatisiert gängige Bewässerungssysteme wie z.B. das Gardena Micro-Drip-System oder das Gardena Sprinklersystem
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena MultiControl duo (Batterien nicht enthalten), Made in Germany
Bestseller Nr. 2
DEWENWILS Bewässerungscomputer 4 Ausgänge,Wasserzeitschaltuhr mit manueller Regenverzögerung,4 unabhängige kontrollierte Ausgänge, 3/4 Zoll...*
  • 【4 unabhängig programmierbare Ausgänge】4 Wasserauslässe werden durch verschiedene Verfahren über Tasten gesteuert, um eine unabhängige...
  • 【Regenverzögerungsfunktion】Mithilfe der Regenverzögerungsfunktion können Sie die Bewässerungsprogramme in beiden Zonen vorübergehend für bis...
  • 【Wassersparende Eco-Funktion】Die Eco-Funktion erzeugt einen Pausenbewährungszyklus, der dem Boden Absorptionszeit bietet. Dieses Design ist...
  • 【Wasserdicht & Rostfrei】 Die Gummiringe werden in jedem Anschluss installiert, um Wasserleckage zu verhindern; die ABS-Ausgänge sind haltbar und...
  • 【Einfache Montage und Einstellung】Der Bewährungscomputer ist von zwei 1,5V AA Batterien betrieben. Die Einstellung sind sehr einfach und logisch.
Bestseller Nr. 3
DEWENWILS Bewässerungscomputer mit 2 unabhängige Ausgängen, Bewässerungsuhr für Garten, Wochentage programmierbar, 4 Bewässerungen pro Ausgang pro...*
  • 【2 unabhängig programmierbare Ausgänge】2 Wasserauslässe (A und B) werden durch verschiedene Verfahren über Tasten gesteuert, um eine...
  • 【Regenverzögerungsfunktion】Mithilfe der Regenverzögerungsfunktion können Sie die Bewässerungsprogramme in beiden Zonen vorübergehend für bis...
  • 【Wassersparende Eco-Funktion】Die Eco-Funktion erzeugt einen Pausenbewährungszyklus, der dem Boden Absorptionszeit bietet. Dieses Design ist...
  • 【Wasserdicht & Rostfrei】 Die Gummiringe werden in jedem Anschluss installiert, um Wasserleckage zu verhindern; die ABS-Ausgänge sind haltbar und...
  • 【Einfache Montage und Einstellung】Der Bewährungscomputer ist von zwei 1,5V AA Batterien betrieben. Die Einstellung sind sehr einfach und logisch.

Wann kommt der Bewässerungscomputer zum Einsatz?

Der Bewässerungscomputer ähnelt einer kleinen Schaltzentrale, die als Verbindungsglied genutzt wird. Der Anschluss erfolgt daher in der Regel direkt am oder unterhalb des Wasserhahns im Außenbereich. In zahlreichen Immobilien ist der Hahn direkt an der Fassade des Hauses angebracht.

Der Computer steuert, wann das Wasser aus dem Wasserhahn fließt oder zum Stillstand kommt. Das Wasser wird im Anschluss an ein Bewässerungssystem weitergeleitet. Diese Systeme bestehen zum Beispiel aus Rasensprengern und Gartenregnern.

Die gebräuchlichsten Arten von Bewässerungssteuerungen sind Tropfbewässerungssteuerungen und Sprinklerbewässerungssteuerungen.

Erfolgt die Bewässerung von Beeten und Hecken mithilfe eines Tropfschlauches ist ein genauer Vergleich der Angebote gefragt, da nicht alle Bewässerungssteuerungen mit diesen Schläuchen kompatibel sind. Anhand der Einstellungen lassen sich die für die Pflanzen bestmöglichen Zeitpunkte der Bewässerung auswählen. Ob die Bewohner zu diesem Zeitpunkt Zuhause sind oder nicht, spielt hierbei keine Rolle mehr.

Besonders in der Urlaubszeit kann die Bewässerungsanlage mit der Steuerung gute Dienste leisten. Es brauchen keine Nachbarn während der Abwesenheit den Garten, Rasen und die Grünflächen bewässern.

Die Anwendung kurz erklärt

Automatisch gesteuerte Bewässerungsuhren werden verwendet, um die Bewässerung von Pflanzen und Feldfrüchten zu steuern.

Die Anwendung der Bewässerungssyteme teilt sich in mehrere Bereiche auf. Den Anfang macht die Installation. Zu achten ist hierbei auf die Kompatibilität mit dem Durchmesser des Wasserhahns ebenso wie der Schläuche, die für das Bewässerungssystem verwendet werden.

Innerhalb der meisten Bewässerungssteuerungen sorgt Magnetventil dafür, den Wasserzufluss aus dem Wasserhahn zu öffnen oder vollständig zu verschließen. Damit der Bewässerungscomputer seine Arbeit leisten kann, ist es zuvor erforderlich, den Hahn aufzudrehen.

Sind während der Installation keine Fehler begangen worden, fließt das Wasser nicht dauerhaft und der geöffnete Hahn treibt somit nicht die Wasserrechnung in die Höhe.

Der zweite Teil der Anwendung erstreckt sich auf die Programmierung der Bewässerungscomputer. Je nach Modell werden die Einstellungen entweder direkt an der Steuerungseinheit oder über eine App vorgenommen. Hierfür richten die meisten Hersteller eine App ein, die zuvor heruntergeladen werden muss. Ist es zusätzlich erforderlich, ein Kundenkonto zu eröffnen, können mitunter weitere Kosten für die Nutzung der smarten Steuerung entstehen.

Alle Kosten sollten jedoch vor dem Erstellen eines Kontos oder der Nutzung eines Gateways ersichtlich sein. Innerhalb des Computers richtet sich die Software vermehrt nach genauen Zeitplänen. Bewässerungszeiten, wie die Bewässerungsdauer und die Zyklen, können einprogrammiert werden. Ist zum Beispiel die Bewässerung täglich zwischen 9:00 und 9:30 Uhr eingeplant, erkennt der Computer, wann der Zeitpunkt zum Start ebenso der Beendigung der Bewässerung gekommen ist.

Die wichtigsten Eigenschaften

Bewässerungscomputer sind meist sehr klein und handlich gestaltet. Innerhalb der Steuerungen gibt es jedoch gleich mehrere Punkte, die es zu beachten gilt. Drei der wichtigsten Eigenschaften finden sich nachfolgend näher erläutert.

Die Steuerung

Die Steuerung befindet sich zunächst einmal direkt an den Bewässerungscomputern. Zu einem Standard hat sich in den vergangenen Jahren die Kombination mit einem LED-Display entwickelt. Über das Menü lassen sich alle vorhandenen Einstellungen erreichen und über das Display ablesen. Auf diese Weise ist es einfacher Korrekturen vorzunehmen und zu vermeiden, dass das Wasser zu den falschen Tageszeiten fließt.

Bewässerungssteuerung per App (depositphotos.com)

Bewässerungssteuerung per App (depositphotos.com)

Eine zweite Sparte der Steuerungen erfolgt über smarte Angebote. Bei diesen Produkten wird die Steuerung per App oder WLAN-Gateway vorgenommen. Diese Form der Steuerung erlaubt es den Besitzern, die Einstellungen auch von Unterwegs bequem zu verändern.

Zudem lässt sich bei vielen Geräten überprüfen, ob der Computer einwandfrei funktioniert. Das kann zum Beispiel bei längerer Abwesenheit wie Geschäfts- und Urlaubsreisen eine große Beruhigung für Hobbygärtner mit sich bringen.

Der Bewässerungscomputer kann mit dem Wi-Fi-Netzwerk eines Hauses verbunden werden, was bedeutet, dass Sie ihn von Ihrem Telefon, Tablett, Laptop oder jedem anderen Gerät mit Internetverbindung aus fernsteuern können.

Mehrere Ausgänge steuern

Praktisch ist es, wenn der Bewässerungscomputer zum Beispiel gleich zwei Ausgänge separat ansteuern kann. So kann ein großes Beet zum Beispiel mit einen Rechteckregner versorgt werden und ein Gewächshaus kann besser mit einer Tropfbewässerung versorgt werden. Für die Bewässerung können Bewässerungsuhren, Bodenfeuchtesensoren und auch Wassermengenzähler zusammengeschaltet und in die Steuerung mit einbezogen werden.

Die Einstellungen

Die vorzunehmenden Einstellungen können von Angebot zu Angebot variieren. Das gilt für die Bewässerungsintervalle, Wassermenge und die Bewässerungsdauer ebenso wie den Bewässerungszyklus. An einigen Geräten lässt sich lediglich ein Zeitraum pro Tag programmieren.

An anderen Produkten finden sich dagegen Plätze für drei bis zu sieben verschiedene Bewässerungszeiträume pro Tag. Gibt es Pflanzen, die lieber mehrmals pro Tag kleine Wassermengen erhalten, gibt es Bewässerungssteuerungen, die für diese Anforderungen die richtige Wahl darstellen.

Je mehr Einstellmöglichkeiten, desto mehr Anwendungsfälle werden abgedeckt. Besonders für eine automatische Urlaubsbewässerung sind einige Einstellmöglichkeiten für einen optimalen Betrieb nötig.

Die Materialien

Angesprochen wurden bereits die Magnetventile, die dafür sorgen, dass der geöffnete Wasserhahn nicht konstant Wasser abgibt. In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig, auf die Qualität der verwendeten Materialien zu achten.

Alle vorhandenen Ventile sollten eine hohe Dichtigkeit mitbringen und auch keine vereinzelten Wassertropfen abgeben. Ein weiteres Merkmal von Qualität ist die Verwendung UV-beständiger Materialien. Reagieren die Materialien empfindlich auf diesen Teilbereich der Sonnenstrahlen, ist es ansonsten erforderlich einen schattigen Platz auszuwählen, was sich je nach Sitz des Wasserhahns als schwierig erweisen kann.

Die Energieversorgung

Bewässerungscomputer sind auf eine Stromversorgung angewiesen, um die vorhandenen Funktionen gewährleisten zu können. Im Vergleich zu Gartenregnern und Rasensprengern reicht der Wasserdruck alleine für den Betrieb nicht aus.

Die meisten Hersteller verwenden entweder AA-Batterien oder 9 Volt Batterien, um die Bewässerungssteuerungen mit Energie zu versorgen. Oftmals sind die Batterien nicht Teil des Lieferumfangs, sodass es sich auszahlt diese Energiequellen vor dem Kauf ebenfalls auf die Einkaufsliste zu setzen.

Um zu verhindern, dass die Computer bei leerer Batterie nicht mehr in der Lage sind, die Wasserzufuhr zu unterbrechen, schließen sich die Magnetventile bei einem Großteil der Produkte bei niedrigem Batteriestand von alleine. Auf den Displays ist ebenfalls abzulesen, wie viel Energie in der Batterie noch verbleibt und wann es an der Zeit für den Wechsel ist.

Vorteile der Bewässerungen in Kombination mit einem Bewässerungscomputer

  • Bewässerung ist ein sehr wichtiger Teil der Gartenarbeit. Sie hilft Pflanzen zu wachsen und zu gedeihen. Bewässerungscomputersysteme helfen dabei, die Wassermenge zu regulieren, die für die Pflanzen benötigt wird.
  • Sie können auch verwendet werden, um andere Aspekte des Bewässerungsprozesses zu steuern, z. B. wie lange es dauert, bis das Wasser die Pflanzen erreicht, und wie viel Wasser sich zu einem bestimmten Zeitpunkt in einem bestimmten Bereich befindet.
  • Die Geräte steuern den Wasserfluss zur Sprinkleranlage. Der Computer wird verwendet, um den Wasserfluss und -druck zu regulieren, um ein Übersprühen und Unterbewässern zu verhindern.
  • Eine Bewässerungssteuerung zu verwenden, bringt also mehrere Vorteile mit sich. Einer der wichtigsten Vorzüge liegt darin, Bewässerungszeiträume auszuwählen, die für die Pflanzen im Garten am geeignetsten sind. Zahlreiche Pflanzen bevorzugen die Flüssigkeitsaufnahme während der Morgen- oder Abendstunden.
  • Während der Mittagszeit verdampft das Wasser aufgrund der größeren Hitzeentwicklung deutlich schneller als zu Beginn oder dem Ende des Tages. Diese Zeitfenster auszuwählen, erleichtert es zudem, das Wasser effizienter zu nutzen und dadurch den Verbrauch einzuschränken. Die nächste Jahresabrechnung der Wasserwerke kann dadurch ein überraschendes Plus zutage fördern.
  • Einer der Vorteile, der sofort ersichtlich wird, zeigt sich anhand der automatisierten Bewässerung und der damit einhergehenden Zeitersparnis. Hobbygärtner, die beruflich stark eingespannt sind, müssen in Zukunft nach langen Arbeitstagen keine Freizeit mehr für die Bewässerung des Gartens opfern.
  • Die Handhabung der Geräte ist vielfach zudem sehr einfach, sodass auch Änderungen der Bewässerungszyklen nur wenige Momente in Anspruch nehmen.

Tipps für die Verwendung von Bewässerungscomputern

Es gibt natürliche Einflüsse, aufgrund dessen eine zusätzliche Bewässerung des Gartens eher kontraproduktiv wäre. Dazu gehört zum Beispiel vermehrter Regen an einem Tag. Um den Boden nicht zu stark mit Wasser zu versorgen, verfügen einige Bewässerungssteuerungen über Bodenfeuchtesensoren bzw. Regensensoren. Anhand dieser Sensoren und erhaltenen Messergebnisse wird das Bewässern ausgesetzt, sollte sich schon ausreichend Feuchtigkeit im Boden befinden.

Ein weiterer Sensor, der sich im Frühjahr und Herbst bezahlt macht, ist der sogenannte Frostalarm. Der Bewässerungscomputer signalisiert, sobald die Temperaturen zu niedrig sind und das Wasser aus den Gartenregnern und Rasensprengern dazu führen könnte, dass sich eine Eisschicht auf den Pflanzen sowie dem Boden bildet.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Bewässerungscomputer

Was sind Bewässerungsuhren?

Bewässerungsuhren sind eine Art Bewässerungssteuerung, die so programmiert werden kann, dass sie einen Bereich zu einem bestimmten Zeitpunkt bewässert. Bewässerungssteuerungen werden in der Landwirtschaft, im Gartenbau und im Landschaftsbau eingesetzt.

Benötigt ein Bewässerungscomputer eine Energieversorgung?

Bewässerungssteuerungen erfordern eine Energieversorgung per Batterie. In den Produktbeschreibungen ist vermerkt, welche Batterien für das jeweilige Modell geeignet sind.

Ist für Bewässerungssteuerungen eine professionelle Installation erforderlich?

In den Anleitungen ist Schritt für Schritt vermerkt, wie sich die Bewässerungscomputer an der Wasserversorgung befestigen lassen. Technische Fachkenntnisse sind hierfür nicht erforderlich, sodass für den Einbau kein Installateur beauftragt werden muss.

Sind smarte Bewässerungscomputer erhältlich?

Auf dem Markt sind eine Reihe von smarten Bewässerungssteuerungen erhältlich. Bekannt ist das Gardena Smart System, zum Beispiel der Bewässerungscomputer GARDENA smart WaterControl. Je nach Modell sind die Systeme mit dem Smarthome ebenso wie per App steuerbar.

Warum sollte man einen Bewässerungscomputer von einem Marken Hersteller kaufen?

Beim Kauf eines Bewässerungscomputers ist ein Markenhersteller immer die beste Wahl. Sie bieten qualitativ hochwertigen Service und Ersatzteile, die einen jahrelangen ununterbrochenen Betrieb garantieren. Nicht nur das, sie sind auch bekannt für ihre sehr gute Kundenbetreuung und bieten die neuesten innovativen Produkte mit hohem Komfort und Sicherheit.

Mehr Möglichkeiten der Gartenbewässerung

Aktualisierung am 5.07.2022 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang