Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Ein Wassergarten – mehr als nur ein einfacher Garten

Wenn man den Begriff Wassergarten liest, stellt man sich direkt einen idyllischen Garten vor, geprägt von beruhigendem und zugleich auch erfrischend, belebendem Wassergeplätscher. Ein Geräusch, dass eine ungemein positive Auswirkung auf die menschliche Psyche haben kann. Das so wertvolle Element Wasser ist nicht nur zum Trinken unverzichtbar, sondern bietet zugleich eine beruhigende Ausstrahlung. Viele Objekte rund um das kühle Nass ermöglichen das Anlegen eines komplexen Wassergartens.

Er ist Rückzugsgebiet, um dem stressigen Alltag zu entfliehen. Er bietet die Möglichkeit, sich ins schöne Grün zurückzuziehen und gibt einem die Chance, einfach mal abzuschalten und zu entspannen. Ein Garten bietet all diese unverzichtbaren Vorteile. Mit dem Element Wasser wird er zu einer frischen Entspannungsoase.

Ein Gartenteich - ein Element im Wassergarten

Ein Gartenteich – ein Element im Wassergarten

Einen Wassergarten gestalten

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, wie man seinen eigenen Garten schön gestalten kann. Vor allem in Verbindung mit dem Element Wasser kann man aus seinem persönlichen Rückzugsort eine wundervolle Oase errichten.

Es gibt vielerlei Möglichkeiten, sich seinen eigenen Wassergarten zu kreieren. Vom Gartenteich bis hin zum eigenen Gartenpool, der im Sommer für ein erfrischendes Erlebnis sorgen kann, oder sogar einem Bachlauf. Vieles ist möglich.

Die Gestaltung eines solchen Gartenparadieses kann selbstverständlich komplett an die individuellen Wünsche angepasst werden. Dennoch gibt es ein paar Dinge, die es zu beachten gibt.

Naturteich

Möchte man beispielsweise einen echten Naturteich anlegen, so sollte man hier schon ein Mindestmaß von neun Quadratmetern und mindestens ein Meter Wassertiefe mit einkalkulieren. Denn nur so kann sich ein gut funktionierendes Ökosystem entwickeln.

Auch bietet es sich an, die ein oder andere schattenspendende Pflanze in Teichnähe zu pflanzen, damit vor allem in den heißen Sommermonaten das Wasser nicht umschlägt. Abgesehen davon werten ein paar kleine Sträucher um den Teich das Gesamtbild des Wassergartens deutlich auf.

Gartenteich mit Seerose

Gartenteich mit Seerose

Fischteich

Selbstverständlich lassen sich auch Fische in einem solchen Teich integrieren. Es kann viel Freude bereiten auf einer Bank am Wasser zu sitzen und den Fischen im Fischteich beim Schwimmen zu zuschauen. Allerdings sollte man eher kleinere heimische Fische kultivieren. Denn je größer die Fische und je höher die Anzahl, desto höher auch der Nährstoffgehalt im Gartenteich, der im Endeffekt von einem vermehrten Algenwachstum geplagt werden könnte.

Auch ganz ohne Fische lässt sich ein Gartenteich schön gestalten. Und zwar mit den passenden Wasserpflanzen. Die wohl bekannteste Wasserpflanze für den Garten ist wohl die Seerose, die den Teich mit ihren grünen Blättern übersät und eindrucksvolle Blüten entwickelt.

Mini-Gartenteich

Bereits die Anschaffung eines Mini-Gartenteich kann zur Umgestaltung der eigenen grünen Oase in einen Wassergarten verhelfen. Aber auch hier ist der Standort und auch die Pflanzenwahl ein sehr entscheidender Faktor. Denn vor allem kleinere Teiche neigen bei zu hoher Lichteinstrahlung zur vermehrten Algenbildung. Daher sollte man auch hier für ausreichend Schatten sorgen.

Ein Bachlauf

Wenn man seine Wasseroase weiter ausbauen möchte, bietet es sich an, einen kleinen Bachlauf an den Gartenteich anzuknüpfen. Dieser macht den Wassergarten direkt noch eine Portion interessanter und durch das Wasserplätschern auch zugleich noch idyllischer.

Auch für den Fall, dass lediglich eine kleinere Gartenfläche vorhanden ist, sollte der Gestaltung eines Wassergartens nicht zwingend etwas im Wege stehen.

Angebot
3-teiliger Köhko Bachlauf Elbe-Mündung in Naturstein-Optik 140016 Wasserfall Verlängerung ca. 140 cm x 40 cm*
  • Absoluter Blickfang für Ihr Garten. Geschlossener Wasserkreislauf, der Eyecatcher für Ihr Zuhause
  • Hochwertige Gartenbrunnen: Elbe aus Kunststein (Polyresin)/Harz
  • Maße: Maße: L51 x B49,5 x H11 cm Gewicht: ca. 3 KG/ Stück
  • Gesamte Baulänge ca. 140 cm
  • Lieferumfang: 3x Elbe Mündung (ohne Quelle)

Der Naturpool

Wer in seinem Wassergarten lieber selbst in das kühle Nass springen möchte, für den empfiehlt sich die Errichtung eines Gartenpools.

Für besonders umweltbewusste Gartenliebhaber sollte es ein Naturpool sein. Hierbei kann völlig auf chemische Mittel verzichtet werden, die normalerweise für eine ausreichend gute Wasserqualität notwendig sind.

Denn durch das Aufteilen des Teiches in das eigentliche Schwimmbecken und ein Aufbereitungsbecken mit Wasserpflanzen, kann die notwendige Wasserqualität, auch auf natürliche Weise gewährleistet werden. Durch die natürliche Nährstoffaufnahme der Pflanzen, wird unerwünschten Algen die Wachstumsgrundlage entzogen. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass Wasserpflanzen kultiviert werden, die einen besonders geringen Nährstoffanspruch aufweisen.

Denn gerade ein Schwimmteich sollte so wenig Nährstoffe wie möglich enthalten, damit das Wasser nicht dazu neigt, umzukippen.

Brunnen als Wasserspender

Aber nicht nur Gartenteiche, Fischteiche oder Bachläufe können einen Wassergarten ausmachen. Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, wie man seinen Garten individuell mit dem nassen Element aufwerten kann. Dafür muss man noch nicht einmal die Schaufel zur Hand nehmen.

Auch kleinere Brunnen, wie zum Beispiel ein Terrassenbrunnen, können sich im Garten ganz gut machen. Es gibt eine große Auswahl an sehr dekorativen Gartenbrunnen, die auch einfach zu handhaben sind. Auch hier sorgt das beruhigende Wasserplätschern für eine angenehme Atmosphäre. Zudem lässt sich solch ein Brunnen gut in Kombination mit seinen Gartenpflanzen in den Garten integrieren.

CLGarden Miniteich MTWS1 mit Wasserfall LED Beleuchtung Pumpe Set Mini Teich für Garten Balkon Terrasse*
  • Miniteich für Garten, Balkon oder Terrasse.
  • Kann auch als Innenteich genutzt werden.
  • Mini Teich komplett im Set mit Wasserfall, LED Beleuchtung und Pumpe.

Wasserspeier

Ebenfalls für ein harmonisches Plätschern können Wasserspeier sorgen. Diese gibt es in den kreativsten Anfertigungen. So kann man sich beispielsweise einen wasserspeienden Kranich zulegen, oder sogar den Froschkönig höchstpersönlich.

Wasserspeier lassen sich ebenfalls auf vielfältige Weise in den eigenen Garten integrieren. So kann man einen solchen Speier das Wasser direkt in den Gartenteich speien lassen oder aber man gestaltet ein kleines Wasserbecken, in den das Wasser ablaufen kann.

Ein solches Wasserbecken kann verschiedenste Formen annehmen, von Quadraten bis hin zu Kreisen und lässt sich ideal mit Steinen oder Wurzeln ausschmücken und verzieren. Auch hier entscheidet letztendlich der persönliche Geschmack.

Auch kann man bei ausreichender Wassertiefe in das Wasserbecken einen kleinen Springbrunnen installieren.

Der Vorteil eines Wasserbeckens ist, dass es nicht unbedingt so viel Platz einnehmen muss, sodass es sich auch auf einer kleinen Terrasse durchaus errichten lässt.

Wasserspeier – Figuren als Wasserquelle

Gärtner Pötschke Wasserspiel Junge mit Flöte*
  • Dekorative Gartenfigur
  • Prima Deko für Gartenteich oder Swimmingpool
  • Aus Polyresin in Bronze-Optik
  • Höhe 52 cm, Breite 22 cm, Tiefe 28 cm
  • Verkaufsmenge: 1
Angebot
Gärtner Pötschke Wasserspiel Jungfrau*
  • Dekorative Gartenfigur Jungfrau
  • Sehr dekorativ am Gartenteich oder am Swimmingpool
  • In edler Bronze-Optik
  • Material: Polyresin, wetterfest
  • Höhe 48 cm, Breite 14 cm, Tiefe 23 cm

Fazit Wassergarten

Mit Wassergefäßen einen Wassergarten dekorieren

Mit Wassergefäßen einen Wassergarten dekorieren

Ob ein großer oder kleiner Gartenteich, mit oder ohne Fische, Brunnen oder Wasserspeier, wie man sieht, gibt es viele Möglichkeiten, seinen individuellen Wassergarten zu gestalten.

Fakt ist, dass das Wasser im Garten selbst, für eine entspannende Atmosphäre sorgen kann. Vor allem in den wärmeren Sommermonaten hat es eine erfrischende Wirkung und sorgt für die passende Erholung, die man sich nach einem stressigen Tag durchaus verdient hat. Jedoch kommt zur Basis Gartenpflege noch die Wasserpflege hinzu.

Um einen Garten mit Wasserquellen zu errichten, muss man keineswegs immer zur Schaufel greifen und große Teichfundamente ausheben. Auch die kleinen Wasseroasen, wie Wasserbecken mit Springbrunnen können durchaus zum richtigen Ambiente beitragen. Außerdem kann man auch der Natur einen großen Gefallen beim Anlegen eines Wassergartens machen.

Vor allem natürliche Wasseroasen wie Gartenteiche, können sich zu eindrucksvollen Ökosystemen entwickeln und bieten einer Vielzahl an unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. So hört man vielleicht eines Tages in seinem eigenen Wassergarten die Frösche am Gartenteich quaken oder kann bunt schillernde Libellen bei ihren Flügen beobachten.

Das Element Wasser spielt ebenso im Japangarten und im Zen Garten eine große Rolle. Unter den japanischen Gärten gibt es den Teichgarten als Sonderform. Das Wasser symbolisiert große Seen und Meere.

Garten Redaktionsteam

Unser gartenbegeistertes Redaktionsteam veröffentlicht auf unserer Seite Ratgeber-Gartenpflege.de regelmäßig viele nützliche Informationen rund um die Gartenpflege, den benötigten Gartengeräten und vielen schönen Dingen rund ums Thema Garten. Selber mit der Hege und Pflege eines großen Gartens seit vielen Jahren mit Liebe zum Grün beschäftigt, geben wir gern unser Wissen an andere Hobby-Gärtner weiter.

Letzte Artikel von Garten Redaktionsteam (Alle anzeigen)

Aktualisierung am 11.07.2019 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang