Skip to main content

Tipps und Zubehör zur Gartenpflege ✓ ✓ ✓

Der Tropfschlauch für die Gartenbewässerung

Tropft ein Schlauch, sollte dieser Anblick im Garten eigentlich für ein Ärgernis sorgen. Ob Hobbygärtner sich Hobbygärtner über diese Entdeckung vielleicht sogar freuen, hängt von der Art des Gartenschlauches ab. Handelt es sich um einen Tropfschlauch, ist der Austritt von Wasser über die Länge des Schlauches ein gewünschtes Merkmal dieser Produkte. Ein Tropfschlauch ist ein Gartenschlauch, der über seinen Löchern Wasser an die Wurzeln von Pflanzen liefert. Er wurde entwickelt, um den Pflanzen Wasser in kleinen, kontrollierten Mengen zuzuführen. Tropfschläuche sind auch effizienter als Sprinkler mit Beregnung, da sie Wasser nur dort aufbringen, wo es benötigt wird. Das spart Zeit und Geld, indem Wasserüberschuss und Verdunstung verhindert werden. Wodurch sich der Tropfschlauch zur Gartenbewässerung noch auszeichnet und welche beliebte Produkte sind, verrät der nachfolgende Ratgeber.

Das Wichtigste in Kürze

Ein Tropfschlauch ist eine Art Wasserbewässerungssystem mit einem langen, perforierten Schlauch mit Löchern in einem kleinem Durchmesser, der auf dem Boden verlegt werden kann. Es wird verwendet, um Beete, Pflanzen und Rasen zu bewässern.

  • Die Tropfschläuche sind eine Möglichkeit der Tropfbewässerung
  • Erhältlich sind Tropf- als auch Perlschläuche
  • Die Schläuche stehen in Längen von 5 bis 50 Meter zur Auswahl
  • Tropfschläuche lassen sich mit Mulch oder Erde bedecken
  • Die Schläuche sind mit Bewässerungssystemen kombinierbar
  • Ideal geeignet ist das Schlauchsystem für Beete, Blumen und Hecken
  • Produkte helfen Wasser einzusparen

Was ist ein Tropfschlauch zur Gartenbewässerung?

Ein Tropfschlauch ist ein Gartenschlauch, der über Öffnungen zum Austritt von Wasser verfügt. Diese Schläuche dienen somit nur bedingt dem Durchfluss von Wasser, sondern sorgen ganz bewusst dafür, dass Tropfen des Wasserstrahls auf dem Weg zum Ende austreten. Mithilfe dieser Tropfen ist es möglich, eine gezielte Bewässerung bestimmter Bereiche des Gartens zu erzielen.

Ein Tropfschlauch als Gartenbewässerung (depositphotos.com)

Ein Tropfschlauch als Gartenbewässerung (depositphotos.com)

Ein Tropfschlauch ist eine Art Gartenbewässerungssystem. Diese Bewässerungstechnik besteht aus einem langen, schmalen Schlauch mit kleinen Löchern darin. Das Wasser tropft aus den Löchern und landet auf dem Boden, direkt an den Pflanzen. Sie werden oft verwendet, um Pflanzen zu gießen, die für das Gießen mehr Zeit benötigen als andere Pflanzen.

Im Vergleich zum Sprühstrahl aus einem Rasensprenger fließt das Wasser direkt zu Boden und wird von der Erde aufgenommen. Diese Art der Bewässerung soll zudem dazu beitragen, den Wasserverbrauch zu reduzieren, ohne dass die Pflanzen im Garten unter einem Wassermangel leiden müssen.

Unser Produkt Tipp:

GRÜNTEK Tropfschlauch Set, Perlschlauch 30 m, inkl. Konnektoren 1/2 Zoll, 3/4 Zoll, Quick-Fix, UV- und Algen-Schutz, bis 70% wassersparender Perl-Regner...*
  • GRÜNTEK Perl-Schlauch Set mit 30 m Länge, spart bis zu 70% Wassermenge im Vergleich zu herkömmlichen Bewässerungsmethoden, auch unter der Erde...
  • Der Tropfschlauch gibt das Wasser mit 5 - 10 L / Minute kontrolliert und tropfenweiße entlang des Schlauches ab, ideal besonders für Jungpflanzen...
  • Wasseranschluss durch universellen Click-Konnektor; inklusive austauschbare Klick- und Gewindeanschlüsse 1/2 und 3/4 Zoll; auf gewünschte Länge...
  • Das Innenmaterial schützt vor Algenbildung, das Außenmaterial ist vor UV-Strahlung geschützt und langlebig auch bei intensiver Sonneneinstrahlung
  • Schlauch-Durchmesser: Innen 12 mm, außen 16 mm; Gewicht: 2960 Gr.; Lieferumfang: 1 x Perl-Schlauch mit 30 m Länge in Farbe Schwarz + 3 extra...

Beliebte Tropfschläuche – Die Bestseller

Bestseller Nr. 1
50m CS Perlschlauch Startup mit umfangreichem Zubehör-Set Z1.00*
  • Der CS Perlschlauch Startup wird, wie alle unsere CS Perlschläuche, in unserer Produktion in Deutschland unter Beachtung unserer strengen...
  • Der CS Perlschlauch Startup ist unser Basis-Produkt, ein leichter, flexibler Bewässerungsschlauch, der auf einer Länge von bis zu 50m pro...
  • Der optimale Wasserdruck für unsere CS Perlschläuche Startup / Premium / Profi liegt bei ca. 0,6 bar. Dieser wird von einem Druckminderer oder einer...
  • Sauberes, am besten gefiltertes Wasser ist für alle unsere CS Perlschläuche sehr wichtig um lange Freude an ihrem Bewässerungssystem zu haben. Alle...
Bestseller Nr. 2
50m Tropfschlauch Set, Perlschlauch für Tropfbewässerung, Gartenschlauch für Bewässerung, Gärten, Rasen, Terrassen*
  • [Effiziente Bewässerung] Der Perlschlauch eignet sich sehr gut für die landwirtschaftliche Bewässerung von Gärten, Obstgärten, Rasenflächen,...
  • [Einfach zu verstauen] Das kompakte Design nimmt nur 0,15 Kubikfuß ein. Es spart Lagerplatz und Zeit für das Anordnen von Schläuchen nach...
  • [Mehrere Anschlüsse] Korrosionsbeständige Endkappen ermöglichen den gleichzeitigen Anschluss an andere Schläuche. 1/2 Zoll Durchmesser passt auf...
  • [Qualität Material] Hergestellt aus hochwertigem, strapazierfähigem recyceltem Gummi, keine Risse, kein Wasseraustritt, gute Elastizität und...
  • [Zubehör & Detail] 1x 50m Tropfschlauch, 1x Schnellschlauchteil 1/2 Zoll, 1x Doppelverbinder, 3x Winkelverbinder, 3x T-Verbinder, 3x Endstopfen....
Bestseller Nr. 3
Unbekannt Tropfschlauch Perlschlauch Tropfrohr 16 mm Tropferabstand 33cm ab 25 bis 400M (100m)*
  • Abstand des Tropfers 33cm
  • Außendurchmesser: 16 mm,
  • Betriebsdruck: 0,5–4,0 bar,
  • Wandstärke: 1,0 mm,
  • widerstandsfähig gegen UV-Strahlen, Chemikalien und Düngemittel.

Wann kommt der Tropfschlauch zum Einsatz?

Der Tropfschlauch kommt innerhalb der Gartenbewässerung am häufigsten gezielt in Bereichen wie Beeten, dem Gemüsegarten oder entlang von Hecken zum Einsatz. Die Tropfschläuche lassen sich mit etwas Geschick zudem so gut wie unsichtbar zwischen dem Gemüse oder in den Blumenbeeten verlegen. Somit entstehen beim Gärtnern im Gemüsegarten keinerlei Stolperfallen. Im Vergleich zur Bewässerung mit einem Gartenschlauch kommt das Wasser schneller mit den Wurzeln der Pflanzen in Kontakt.

Speziell für junge Pflänzchen ergibt sich daraus kein Risiko, da die Blätter nicht von den Wassertropfen getroffen werden. Bei Bedarf können die Tropfschläuche auch mit einer Schicht Mulch oder Erde bedeckt sein. Die meisten Systeme weisen eine Selbstreinigungsfunktion auf, sodass die Ausgänge des Wassers nicht verstopfen.

Vorteile dieser Art der Bewässerung

Ein Tropfschlauch hat viele Vorteile gegenüber anderen Bewässerungsarten.

  • Mit einem Tropfschlauch wird Wasser langsam und gleichmäßig auf die Erde aufgebracht, was ein tiefes Wurzelwachstum fördert.
  • Wie bei allen Systemen, die zur Gartenbewässerung in den letzten Jahrzehnten entwickelt wurden, ist das erklärte Ziel, diesen Teil der Gartenarbeit müheloser und weniger zeitintensiv zu gestalten. Erreicht wird dieses Ziel bei einem Tropfen- oder Perlschlauch unter anderem dadurch, dass die Schläuche nach dem Verlegen an Ort und Stelle verbleiben.
  • Dadurch ist es nicht erforderlich den Schlauch vor jeder Nutzung neu zu platzieren oder wie bei einem regulären Gartenschlauch während der Bewässerung in den Händen zu halten.
  • Sie sind effizienter als andere Arten der Bewässerung, da sie kein Wasser verschwenden, indem sie es übersprühen oder das Wasser auf dem Weg zum Boden verdunstet.
  • Ein weiterer guter Grund, den Tropfenschlauch für die Gartenbewässerung in die engere Auswahl zu nehmen, findet sich anhand der Wasserersparnis. In der Regel gelten 10 bis 25 Liter Wasser pro qm im Sommer als optimal für die Bewässerung. Mit dem regulären Wasserschlauch ist es relativ schlecht abzuschätzen, wann das Optimum erreicht wurde.
  • Anhand der vorhandenen Vorgaben der Hersteller lässt sich sehr gut erkennen, wie hoch die Menge an Wasser ausfällt. Handelt es sich um Pflanzen mit einem Mehrbedarf an Wasser, stellt es ebenfalls eine Option dar, gleich zwei Tropfschläuche zu verlegen oder einen Tropfschlauch mit einem geringeren Abstand der einzelnen Tropfen zu wählen.
  • Im Vergleich zu einem Rasensprenger verteilen sich die Wassertropfen zudem nicht über die Luft. Es ist somit weiterhin möglich, sich im Garten aufzuhalten oder an den betreffenden Stellen zu arbeiten, ohne das Risiko eingehen zu müssen, komplett durchnässt in die Wohnung zurückzukehren.
  • Sie haben auch ein geringeres Risiko, Pflanzen und Boden zu beschädigen, da der Schlauch das Wasser nur als Tropfen abgibt.
  • Es ist viel einfacher, einen solchen Schlauch zu installieren und zu warten als andere Arten von Bewässerungssystemen, da keine Verlegung von Rohren oder komplizierte Verkabelung erforderlich sind.
  • Eine Tropfbewässerung kann viel regelmäßiger laufen, da der Verbrauch geringer ist.

Die wichtigsten Eigenschaften

Der Schlauch

Damit der Tropfschlauch seinem Namen gerecht wird, muss eine Möglichkeit geschaffen werden, dass Wasser austritt. An einem klassischen Tropfschlauch befindet sich hierzu in regelmäßigen Abständen ein Austritt für das Wasser. Der Abstand kann je nach Produkt unterschiedlich ausfallen. Bei den meisten Herstellern hat sich ein Abstand zwischen 20 und 30 cm als ein Standard für diese Produkte herausgestellt.

Die Form der Ausgänge lässt es zu, dass nur jeweils ein Tropfen zum jeweiligen Zeitpunkt austreten kann. Um die Auswahl zu erleichtern, geben die Hersteller an, wie viel Wasser pro Stunde austritt. Hierbei kann es sich um Werte von mehreren Litern pro Stunde handeln.

Ein Perlschlauch ist ein wenig anders gestaltet. Bei diesen Angeboten finden sich Perforationen, die über die gesamte Länge des Schlauches verteilt sind. Ist das Wasser aufgedreht, lässt sich sehr gut beobachten, wie sich kleine Perlen rund um den Schlauch bilden. Das Wasser wird somit noch gleichmäßiger auf dem Boden verteilt, sodass kein Bereich ausgespart wird.

Tropfschläuche können aus verschiedenen Materialien wie PVC oder Gummi bestehen. Sie sind auch in verschiedenen Durchmessern und Längen erhältlich, je nach den Bedürfnissen des Benutzers.

Der Aufbau

Der Aufbau eines Tropfschlauches lässt von außen betrachtet zunächst einmal auf einen Hohlraum schließen. Im Inneren zeigt sich dagegen, dass das Wasser einen weiteren Weg als vermutet zurücklegen muss. Verantwortlich dafür ist ein Kammersystem, welches einem Labyrinth ähnelt.

Dieser Aufbau reduziert die Fließgeschwindigkeit des Wassers und trägt dazu bei, dass das Wasser nur einen Tropfen abgibt. Somit steht genug Wasser zur Verfügung, um die nächste Kammer zu erreichen und dadurch Schritt für Schritt das Wasser im gesamten Schlauch zu verteilen.

Die Anwendung kurz erklärt

Garten-BeachtenDer erste Schritt der Anwendung beginnt mit dem Verlegen des Schlauches. Ziel ist es hierbei, den Tropfschlauch so nahe wie möglich an die Wurzeln zu bringen. Eine kleine Schicht Erde oder Mulch reicht oftmals aus, um die abgegebene Feuchtigkeit vor dem Verdunsten im Hochsommer zu schützen.

Diese Art des Verlegens hat zudem den Vorteil, dass das Sonnenlicht nicht unmittelbar auf den Schlauch trifft. Das schützt den Kunststoff davor, porös zu werden. Somit tritt das Wasser nur an den gewünschten Stellen und nicht unkontrolliert aus.

Die meisten Schläuche lassen sich zudem problemlos auch die gewünschte Länge bringen. Der Schnitt sollte hierfür am besten hinter dem Ausgang der Tropfen gesetzt werden, um auch den Endbereich des Beetes oder der Hecke mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen.

Wichtig ist, dass der Bewässerungsschlauch nicht geknickt wird.

Im Anschluss wird der Tropfschlauch mit einem Gartenschlauch oder dem Wasseranschluss oder eine anderen Wasserquelle verbunden. Ist das Verlegen des Schlauches abgeschlossen, kann das Wasser vom Wasserhahn aufgedreht und mit der Bewässerung des Gartens begonnen werden.

Die Funktionsweise eines Tropfschlauches hängt im hohen Maß vom vorhandenen Wasserdruck an.

Tropfschläuche werden normalerweise an ein Tropfbewässerungssystem angeschlossen, das Wasser mit niedrigem Druck liefert. Der niedrige Druck verhindert, dass er zu stark wird und die Pflanzenwurzeln beschädigt.

Als Ideal betrachtet wird ein Wert von 2 bis 4 bar. Wird dieser Wert erreicht, versprechen die meisten Hersteller, dass der Verlust der Wassermenge, der im Vergleich von der ersten zur letzten Öffnung auftritt, minimal ausfallen sollten. Die Pflanzen erhalten somit eine annähernd identische Menge an Wasser und es sollte keine Veranlassung bestehen, nochmals den Gartenschlauch oder die Gießkanne zur Hand nehmen zu müssen.

Tropfschläuche sind auch umweltfreundlicher, weil sie Wasser sparen, durch das gute Pflanzenwachstum den Einsatz von Chemikalien reduzieren und nicht viel Energie für den Betrieb benötigen.

Tipps für die Verwendung von Tropfschläuchen

Garten-TippSollen die Tropfschläuche direkt auf der Erde aufliegen, ist es hilfreich Fixierungen zu verwenden, damit das Wasser wirklich an die Wurzeln der Pflanzen abgegeben wird. Hier ist es möglich Heringe zu verwenden oder die Schläuche mit Bändern und Drähten direkt an den Stämmen der Hecken zu befestigen.

Eine weitere Option findet sich in der Verwendung von Steinen. Diese natürliche Form der Befestigung sorgt ebenfalls dafür, dass die Tropfbewässerungs-Schläuche nicht verrutschen. Die Steine sollten jedoch nur neben dem Schlauch platziert werden, um ein Abknicken des Schlauches aufgrund des Gewichts zu verhindern.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Tropfschlauch

In welchen Längen ist ein Tropfschlauch erhältlich?

Die Längen variieren. Für den privaten Gebrauch stehen in der Regel Längen zwischen 5 und 50 Meter zur Auswahl. Das Einkürzen der Schläuche auf eine bestimmte Länge gestaltet sich zudem problemlos.

Lassen sich die Tropfschläuche mit Bewässerungsuhren kombinieren?

Tropfschläuche lassen sich Bewässerungssystemen ebenso wie Zeitschaltsysteme kombinieren. Dadurch lassen sich die Zeiträume festlegen, in denen die Pflanzen am aufnahmefähigsten für das Wasser sind.

Wie lange sollte das Wasser täglich über die Tropfbewässerung laufen?

Die Dauer ist abhängig vom Flüssigkeitsbedarf der Pflanzen im Garten. Im Sommer kann dieser Zeitraum täglich zwischen 60 und 120 Minuten betragen. Bei Regenfällen können diese Zeiten dagegen auch kürzer ausfallen.

Was ist das Micro Drip System von Gardena?

Gardena bietet mit diesem Micro Drip System ein System für Tropfbewässerung und Sprühbewässerung an. Das System kann auf viele Bereiche, sowohl für den Garten, für den Balkon oder Wintergarten konfiguriert werden. Dazu gibt es Sytemelemten und Zubehörteile für die verschiedenen Kategorien auf dem Markt, die sich je nach Anwendung zusammenstellen lassen.

Mehr Möglichkeiten der Gartenbewässerung

Aktualisierung am 5.07.2022 - Platzierungen nach Amazonverkaufsrang